Steinheilkunde e. V.: Verein zur Förderung und Erkundung der Edelstein-Heilkunde

Edelsteine als Fokus des Steinheilkunde e. V.Der Steinheilkunde e. V. ist ein gemeinnütziger Verein zur Förderung und Erkundung der Edelstein-Heilkunde. Der Verein besteht seit 1995 und wurde 1997 als gemeinnützig anerkannt. Heute zählt der Steinheilkunde e. V. mehr als 220 Mitglieder und hat fast 1.000 Facebkook-Fans. Zu den Gründungsmitgliedern gehören Michael Gienger und Dagmar Fleck.

Erforschung der Steinheilkunde und Wirksamkeit von Heilsteinen im Fokus

Fokus der Arbeit des Steinheilkunde e. V. ist es, die Regeln der Steinheilkunde und die Wirkung von Heilsteinen systematisch zu erforschen. Die Erkenntnisse werden veröffentlicht und fließen in Anwendungen ein. Wichtig dabei ist auch der fachliche Austausch mit anderen therapeutischen Ansätzen, Philosophien und naturwissenschaftlichen Erkenntnissen.

Ziel des Steinheilkunde e. V. ist es, „für die Steinheilkunde die gesellschaftliche Anerkennung als Naturheilverfahren zu erreichen“, so der Verein.

Drei umfangreiche Arbeitsbereiche des Steinheilkunde e. V.

Der Verein hat sein Wirken in drei Arbeitsbereiche untergliedert.

1. Forschung

Hierzu zählen z. B. empirische Reihenuntersuchungen und Auswertungen von Praxiserfahrungen. Die Arbeit in diesem Bereich wird ausschließlich ehrenamtlich durchgeführt.

2. Verbraucherschutz

Der Steinheilkunde e. V. setzt ich in diesem Bereich für die Verbesserung und Sicherung der Qualität von Edelsteinen ein, die zu therapeutischen Zwecken wie z. B. der Edelsteinmassage verwendet werden. Denn die Wirkungen eines Steins hängen von seinen mineralogischen Gegebenheiten (Entstehungsgeschichte, Kristallstruktur, enthaltene Mineralstoffe, Farbe) ab und somit kommt es auf die Echtheit des Edelsteins an. Aufgrund der hohen Nachfrage gibt es leider viel zu viele Produktfälschungen. So werden die Steine häufig gefärbt, bestrahlt, gebrannt, imitiert oder synthetisch hergestellt.

3. Öffentlichkeitsarbeit

Im dritten Arbeitsbereich geht es darum, die Reputation der Steinheilkunde zu verbessern. Diese hat durch zahlreiche unqualifizierte Veröffentlichungen, diverse nicht haltbare Heilversprechen von einigen wenigen Therapeuten und die wissenschaftliche Meinung Schaden genommen. Es soll eine neue, seriöse Grundlage für die Steinheilkunde geschaffen werden.


Quelle:

Steinheilkunde e. V. (2012): Wer wir sind, abgerufen am 10.01.2012.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massagemusik: eine Massage begleitende Klänge

Massagemusik bezeichnet Klänge, die eine Massage begleiten. Mit Hilfe der Massagemusik soll der Massagegast schneller und tiefer entspannen können. Daher wird häufig auch von Entspannungsmusik …