Massagekurs: Bildungsangebot zum Erlernen einer Massageform

Massagekurs-Raum mit Massageliegen
Ein Massagekurs wird häufig mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig durchgeführt. Im Bild ein Seminarraum für Massagekurse.

Der Massagekurs ist ein Bildungsangebot zum Erlernen einer Massageform. Die Inhalte und der Umfang sind obliegen der Gestaltung des jeweiligen Anbieters. Auch der Anteil von Therorie und Praxis kann stark variieren. Hinter dem Begriff Massagekurs können sich also die unterschiedlichsten Angebote verbergen – vom einfachen Handout mit ausschließlich theoretischem Wissen bis hin zum umfangreichen Lehrgang mit staatlich anerkanntem Abschluss.

Typische Inhalte von Massagekursen

Obwohl die Inhalte eines Massagekurses nicht genau definiert sind, haben sich in der Praxis typische Inhalte herausgebildet. Diese werden im Folgenden vorgestellt.

Vermittlung von theoretischen Grundlagen

Dagmar Fleck - Hot Stones
Dagmar Fleck ist Autorin des Buches Hot Stones

Theoretische Grundlagen werden in nahezu jedem Massagekurs vermittelt. Dabei geht es schwerpunktmäßig um die folgenden Inhalte:

  • Massagevorbereitung
  • Massageablauf in der Therorie
  • Wirkungsweisen von Massagen
  • Indikationen und Kontraindikationen
  • Anatomie des menschlichen Körpers
  • Maßnahmen zur Sicherstellung von Hygiene
  • Theoretische Grundlagen zur Massagetechnik

Theoretische Grundlagen können auch anhand von Büchern, DVDs oder frei verfügbaren Texten z. B. im Internet erworben werden. Der Besuch eines Massagekurses ist dafür nicht unbedingt erforderlich.

Praktische Übungen zur Massage

Hot Stone Massage
Hot Stone Massage am Rücken

Nicht immer sind auch praktische Massageübungen Bestandteil eines Massagekurses.

Soweit es sich anbietet, werden Massagetechniken zunächst am eigenen Körper (Selbstmassage) angewendet. Dieses Vorgehen bietet den Vorteil eines direkten Feedbacks – der Kursteilnehmer kann die auswirkungen seiner Handlung sofort spüren und sich später besser in den Massagegast hinein versetzen.

Für die Durchführung bietet es sich häufig an, in Zweiergruppen zu lernen. Dabei ist eine Person der vermeintliche Klient und die andere Person der Masseur. Optimalerweise ist der Kursleiter der Partner – so ist das Feedback stets fachgerecht und der Lernerfolg entsprechend hoch.

Weitere praktische Übungen

Massage Behandlungsraum
Massage Behandlungsraum mit Massageliege, Polster Handtüchern – aufgeräumt und bereit für eine Massage.

Weitere praktische Übungen widmen sich der Vorbereitung und Nachbereitung der Massage. Dabei fängt die Vorbereitung bereits mit der Terminabsprache an, denn dabei können schon erste Wünsche des Massagegastes besprochen werden. Ein Massagekurs kann folgende weitere praktische Übungen enthalten:

  • Schaffung eines individuellen Ambientes
  • Hygienische Reinigung von Massagezubehör
  • Kundengespräch zur Ermittlung der individuellen Wünsche
  • Herstellung von Massagezubehör wie zum Beispiel Kräuterstempel

Formate von Massagekursen

Die Inhalte und der Umfang eines Massagekurses sind nicht definiert. Die folgende Auflistung enthält typische Formate von Massagekursen – sortiert nach zunehmendem Umfang:

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Synchronmassage: Massage mit vier Händen

Als Synchronmassage wird die Massage mit vier Händen bezeichnet. Typische Massageformen mit Synchronmassage Theoretisch können nahezu alle Massagen als Synchronmassage durchgeführt werden. In der Praxis …