Petrissage: Massagetechnik mit Kneten sowie Walken der Haut und Muskeln

Massagetechnik Kneten, Petrissage
Knetende Massage der Schulter. Die Haut wird zwischen den Händen geknetet. Das Kneten gehört zur Massagetechnik Petrissage.

Die Petrissage (Knetung, Walkung; von frz. pétrir „(durch)kneten“) ist ein spezieller Massagegriff bzw. eine Massagetechnik, die das Kneten sowie Walken der Haut und Muskeln umfasst. Dabei wird jeweils Druck auf die Haut und die Muskeln ausgeübt, um diese zu lockern und die Durchblutung lokal zu fördern. (1)

Die Petrissage ist einer von fünf Massagegriffen der klassischen Massage. Sie wird sehr häufig bei Wellnessmassagen, Sportmassagen und in der Therapie angewendet.

Durch die Petrissagekönnen leichte bis starke Verspannungen gelöst werden. Bei nur sanftem Massagedruck eignet sich die Petrissage insbesondere zur Entspannung.

Durchführung einer Petrissage

Die Petrissage beinhaltet die Massagetechniken Kneten und Walken. Beide Techniken werden in der Regel langsam und mit zunehmendem Massagedruck durchgeführt.

Massage-Anleitungen | Massage-Expert Shop

Beim Kneten wird der Massagebereich zunächst angehoben, um diesen dann zwischen Daumen und Finger(n) zu bearbeiten. Beim Kneten wird häufig Massage-Creme und kein Massageöl verwendet, weil dieses griffiger ist.

RückenverspannungBeim Walken wird von oben Druck auf die Haut und Muskeln ausgeübt, so das diese Bereiche gegen festere Bestandteile wie Knochen und Sehnen gearbeitet und dadurch massiert werden. Hier können verschiedene Massagehilfsmittel zur Unterstützung und Effizienzsteigerung der Massage eingesetzt werden (siehe unten).

Ziele der Petrissage

Die Petrissage kann leichte bis schwere Verspannungen lockern oder sogar vollkommen lösen. Wir sie mit nur leichtem Massagedruck ausgeführt, führt die Petrissage häufig zur Entspannung und einem höheren Wohlbefinden.

Nach sportlichen Beanspruchungen kann die Petrissage-Massagetechnik den Erholungsprozess des Muskels beschleunigen: leichte Verhärtungen und Verklebungen und werden gelöst und Körperflüssigkeiten schneller transportiert.

Massageöl dosierenDer Petrissage sorgt für eine lokal höhere Durchblutung, was häufig gut an einer rosafarbenen Haut zu erkennen ist, und eine Tonusregulierung (Muskelspannung). (1) Außerdem soll durch die Massage das Unterhautgewebe gestrafft werden, was bei Cellulite helfen kann.

Massagehilfsmittel der Petrissage

Die Petrissage besteht aus dem Kneten und Walken.

Beim Kneten wird meistens klassisch, also ohne jedwede Massagehilfsmittel, massiert – abgesehen von Massageöl oder Massage-Creme.

Beim Walken können Massagehilfsmittel wie Hot Stones, Edelsteine oder Massageroller den Masseur bei der effektiven Massage unterstützen.


Quellenverzeichnis

  1. Muschinsky, Bernd (1984): Massagelehre in Theorie und Praxis, 1. Aufl., Stuttgart, Gustav Fischer Verlag, S. 34ff.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge