Home-Massage: Hautstimulation für Zuhause

Home-MassageEine Home-Massage ist eine Hautstimulation, die meist Zuhause durchgeführt wird. Die Massage kann auf unterschiedliche Weise erfolgen. Üblich sind Mobile Massagen mit Masseur oder durch große Massagegeräte für den individuellen Gebrauch.

Im professionellen Massagebereich ist mit Home-Massage meist ein Service für Massagehausbesuche gemeint. Der Masseur kann die nötigen Hilfsmittel wie etwa eine klappbare Massageliege zum Empfänger mitbringen.

Eine Home-Massage kann vor allem der Erholung und Entspannung dienen, wobei unterschiedliche Massagetechniken zum Einsatz kommen können. Sie kann zudem im therapeutischen Bereich Verwendung finden, wenn etwa Patienten das Haus nicht verlassen können.

Definition und Unterschied

Udgarshanamassage
Udgarshanamassage mit vier Händen

Der Begriff Home-Massage ist nicht geschützt und kann damit verschiedene Massagearten meinen. Das englische Wort „Home“ steht dabei für „Haus/Zuhause“ und deutet auf eine räumliche Eingrenzung der Massage hin. Die Durchführung kann dabei unterschiedlich sein.

In sinngemäßer Übersetzung kann die Home-Massage als Massage zu Hause verstanden werden. Damit ist sie von vielen Wellnessmassagen in einem Massagestudio abzugrenzen. Ayurvedische Massagen brauchen etwa häufig einer speziellen Vorbereitung.

Home-Massage als Vor-Ort-Service

Eine Home-Massage kann von Massagesalons oder therapeutischen Praxen als Vor-Ort-Service angeboten werden. Dabei wird der Empfänger Zuhause von einem Masseur besucht, der alle nötigen Utensilien mitbringt. Solche Massagen sind auch als Mobile Massagen bekannt.

Home-Massage mit Geräten

Als Home-Massage kann auch eine Massage mit speziellen Massagegeräten für den privaten Gebrauch bezeichnet werden. So können etwa Massagesessel eine umfassende Stimulation der Körperrückseite durchführen und damit eine „Massage Zuhause“ bieten.

Verwendung der Home-Massage

Wellness-Massagesessel
Wellness-Massagesessel im Spa-Bereich

Eine Home-Massage kann vielseitig genutzt werden. Sie findet sowohl im Wellnessbereich wie auch im professionellen Massagebereich Verwendung. Die Effekte können ähnlich denen einer herkömmlichen Massage sein, nur das sie in häuslicher Umgebung stattfindet.

Bei der Home-Massage geht der Empfänger nicht zur jeweiligen Massageeinrichtung, sondern der Masseur kommt nach Hause zum Empfänger. Dieser Service kann etwa bei erkrankten oder behinderten Empfängern zum Einsatz kommen.

Massagesessel für die Home-Massage | Massage-Expert Shop

Eine Home-Massage durch Selbstmassage mit Geräten erfordert hingegen keine fremde Hilfe und kann dadurch nach Bedarf verwendet werden.

Wie die meisten Massagen, kann auch die Home-Massage bei Verspannungen, Rückenschmerzen oder Alltagsstress zum Einsatz kommen.

Massageformen und Hilfsmittel

Elektrischer Massagesessel
Elektrischer Massagesessel mit Lederbezug von Alpha Techno

Für die Home-Massage werden überlicherweise diverse Hilfsmittel benötigt. Dies trifft sowohl auf die mobile Massage wie sie Selbstmassage durch Geräte zu.

Eine einfache Form der Home-Massage ist die Stimulation durch ein elektrisches Massagegrät, welches vor allem als Sitzauflage, Massagebett oder ganzer Massagesessel angeboten wird. Der Massagereiz erfolgt häufig durch rotierende Kugeln, die eine Rollen– oder Druckmassage erzeugen.

Eine Home-Massage mit einem Masseur kann viele Massagereize bieten. Je nach Massage wird eine transportable Massageliege, ein Massagestuhl oder lediglich eine Massageunterlage benötigt. Massagezubehör wie Öle oder auch Hot Stones können ergänzt werden.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge