Wellness, Massage, Figur und Ernährung

Wie diese 4 Faktoren für einen ausgewogenen Lifestyle zusammenspielen

Ausgewogener LifestyleIn der heutigen Zeit bestimmen Hektik und Stress das Alltagsleben. Deshalb habe viele Menschen keine Zeit für eine gute Ernährungsweise und wohltuende Wellness. Als Folge stellen sich häufig stressbedingte Probleme und leidiges Übergewicht ein. Ein ausgewogener Lifestyle ist aber machbar.

Schlanke Figur dank gesunder Ernährung

Im Alltag kommt das Zubereiten von gesunden Mahlzeiten oft zu kurz. Zu schnell geht der Griff zu Fast Food und Snacks, die voll sind mit künstlichen Zusatzstoffen und Zucker. Als Folge sammeln sich die Pfunde an, mit denen sich die meisten Personen nicht wohlfühlen. Außerdem erhöht sich durch das Übergewicht die Gefahr von schwerwiegenden Krankheiten. Wem seine Gesundheit wichtig ist, sollte deshalb auf eine ausgewogene Ernährungsweise achten, um den Körper mit diesen lebenswichtigen Nährstoffen zu versorgen:

  • Ballaststoffe
  • Ungesättigte Fettsäuren
  • Mineralien
  • Proteine
  • Vitamine

gesunde ErnährungFür die Gewichtsreduzierung besser auf Lebensmittel mit vielen Kalorien, Fett und Zucker verzichten sowie Kohlenhydrate nur in Maßen verzehren. Abzuraten ist von Crash Diäten, die nur zu einem Wasserverlust führen und nicht die Fettverbrennung ankurbeln. Um langfristig auf eine gesunde Art abzunehmen, hat sich zum Beispiel dieser Abnehmen-Guide als hilfreich erwiesen. Zwar stellt sich der Gewichtsverlust damit etwas langsamer ein, aber es kommt nicht zu den gefürchteten Heißhungerattacken. So bleibt die Figur auf Dauer schlank und rank.

Regelmäßig wohltuende Wellness in den Alltag einbauen

Inzwischen haben die meisten Menschen erkannt, wie wichtig Wellness für einen ausgewogenen Lifestyle ist. Wer immer nur arbeitet und sich keine Auszeiten gönnt, bei dem stellen sich irgendwann körperliche und geistige Beschwerden ein. Um Selbstverantwortung für die eigene Gesundheit zu übernehmen, bietet sich das Implementieren von Wellness-Anwendungen ein. Möglich ist ein Besuch in der Therme oder im Spa, ebenso wie im Kosmetik- und Massagestudio. So lässt sich nachhaltig relaxen und dabei gleichzeitig neue Kräfte auftanken. Alternativ kann der Wellness-Tag auch im eigenen Hause umgesetzt werden.

Zuerst gut ausschlafen: Der Körper sollte nach seiner inneren Uhr ohne Wecker aufstehen. Danach gesund frühstücken, ideal sind frisches Obst, Müsli, Fruchtsäfte oder Smoothies. Im Anschluss folgt Bewegung an der frischen Luft, um den Kreislauf in Schwung zu bringen. Dafür bieten sich ausgedehnte Spaziergänge im Wald, Schwimmen im See oder eine Runde Joggen durch den Park an. Anschließend geht es zum entspannten Teil inklusive Schönheitspflege über. Dafür bietet sich ein warmes Bad in einer harmonischen Atmosphäre an. Mit ätherischen Ölen wie Lavendel und Rose, gedämpften Lichtverhältnissen und sanfter Musik entsteht direkt ein erholsames Ambiente.

Den Körper mit Massagen verwöhnen

Wellness-MassageIm Zuge der Wellness haben sich Massagen als besonders hilfreich bewährt, um den Körper auf eine angenehme Weise sowohl zu entspannen als auch zu aktivieren. Im Idealfall geht der Gang zum professionellen Masseur. In Eigenregie lassen sich bestimmte Körperbereiche massieren, zum Beispiel Gesicht, Nacken, Hände und Füße. Mit einer Massage der Fußreflexzonen werden die Organe und das Immunsystem stimuliert. Dank ausführlicher Anleitungen können sich Paare oder Freunde untereinander massieren und so auf eine kostengünstige Art von den zahlreichen Vorteilen der diversen Massagetechniken profitieren.

Fazit

Wer Wellness, Massagen und eine gesunde Ernährung in seinen Alltag dauerhaft integrieren kann, dem ist ein ausgewogener Lifestyle und eine schlanke Figur garantiert. Auf diese Weise werden die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden ganzheitlich verbessert.

RR

Autor:

Ähnliche Beiträge