Rhythmische Massage: Kombination mit anthroposophischen Lehren

Rhythmische Massage
Rhythmische Massage am Rücken

Die Rhythmische Massage ist eine Stimulationsform mit einer Kombination aus klassischen Gewebegriffen und Ansätzen der anthroposophischen Lehre. Sie ging aus der Klassischen Massage hervor und wurde um spezielle Streichungen und rhythmische Bewegungen ergänzt.

Als Begründerin der Rhythmischen Massage gilt die Ärztin Ita Wegman (1876 bis 1943), welche auch Begründerin der Anthroposophischen Medizin war. Dadurch befasst sich die Massage nicht nur mit den körperlichen Störungen, sondern mit vielen Aspekten des Individuums.

Die vier Wesensglieder (physischer, ätherischer und astralischer Leib sowie das Ich) der Anthroposophischen Medizin werden durch die Rhythmischen Massage versucht zu stimulieren. Daraus ergeben sich die umfassenden Wirkeigenschaften.

Massage-Anleitungen | Massage-Expert Shop

In der Regel wird diese Massage nur von Physiotherapeuten oder Masseuren und medizinischen Bademeistern nach den individuellen Ansprüchen des Massageempfängers durchgeführt. So kann sie bei Durchblutungsstörungen oder Verspannungen zum Einsatz kommen. (1)

Definition und Abgrenzung

Klassische Massage
Klassische Massage an der Wade

Die Rhythmische Massage zeichnet sich durch ihre anthroposophischen Ansätze und speziellen Massagegriffe aus. Auch wenn es sich dabei um eine erweiterte Form der Klassischen Massage handelt, so ist sie von dieser abzugrenzen.

Begründet wurde die Rhythmische Massage von Dr. Ita Wegman zu Beginn des 20. Jahrhunderts. Die klassischen Massagegriffe wurden so um die phasenverschobenen Kreise und eine achtförmige Bewegung (Lemniskate) erweitert. Die neue Massagetechnik lehrte Wegman zunächst in ihrer Klinik.

Die Klassische Massage orientiert sich mit ihrer Massagetechnik vor allem an dem gestörten Gewebe. Die Rhythmische Massage versucht hingegen auch Elemente der anthroposophischen Medizin und somit die spirituellen Ebenen des Menschen mit den Massagegriffen zu beeinflussen.

Verwendung der Rhythmischen Massage

Verspannung im Gesicht
Eine Verspannung zeigt sich hier im Gesichtsausdruck eines Mannes

Eine Rhythmische Massage kann bei diversen Beschwerden zum Einsatz kommen.

Die Stimulationen beeinflussen dabei vor allem die Atmung, die Verdauung, die Gewebeflüssigkeit und die Spannung im Körper.

Durch Prinzipien wie Wärme, Luft und Bewegung kann die Rhythmische Massage umfassende Eigenschaften auf den gesamten Körper haben. So kommt die Massage beispielsweise bei organfunktionellen Störungen oder auch psychiatrischen Erkrankungen zum Einsatz. (1)


Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia.org: Rhythmische Massage, abgerufen am 8. April 2014
MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

ASMR: Empfindung im Kopfbereich

ASMR steht für Autonomous Sensory Meridian Response und meint eine Empfindung im Kopfbereich, welche durch spezielle Geräusche ausgelöst werden kann. Die Bezeichnung wurde in der …