Zitronenöl: ätherisches Öl des Zitronenbaums mit desinfizierender Wirkung

Zitronen für Zitronenöl - ätherisches Öl
Zitronen zur Herstellung von ätherischem Öl Zitrone / Zitronenöl

Das Zitronenöl ist ein ätherisches Öl, gewonnen aus den Früchten des Zitronenbaums. Aufgrund seiner desinfizierenden und entzündungshemmenden Wirkung wird es häufig im Kosmetikbereich eingesetzt. (1) Der belebende Zitrusduft machte es aber auch beliebt für Massageanwendungen und die Aromatherapie.

Zitronenöl wird in der Regel durch Kaltpressung der Zitronenschale gewonnen. Dies ist eine sehr schonende Art der Ölgewinnung.

Aufgrund der Inhaltsstoffe wird Zitronenöl nur sparsam verwendet und nicht direkt auf die Haut gegeben. Sensible Menschen oder Menschen mit Zitrusfrucht-Unverträglichkeiten können bei Hautkontakt mit Reizungen reagieren.

Eigenschaften

Ätherisches Öl Zitrone / Zitronenöl von CosiMed
Ätherisches Öl Zitrone / Zitronenöl von CosiMed

Der Duft von Zitronen ist den meisten Menschen bekannt. So erinnert auch Zitronenöl nach einer frisch aufgeschnittenen Zitronen. Der Duft kommt als Kopfnote direkt in die Nase, verfliegt dafür aber auch schnell wieder. Das ätherische Öl riecht frisch, fruchtig und zitronig.

Zitronenöl passt gut zu anderen Zitrusdüften oder auch zu Lavendel oder Eukalyptus. Der Geschmack ist ebenfalls zitronig, die Farbe ist ein helles Gelb.

Wirkung

Zitronenöl ist aufgrund seiner keimtötenden und desinfizierenden Wirkung sehr bekannt und beliebt. Durch den Inhaltsstoff Monoterpen wirkt es zudem entzündungshemmenden. Eine antitumorale Wirkung konnte ebenfalls nachgewiesen werden. (1)

Des Weiterem werden dem Zitronenöl diverse Wirkeigenschaften nachgesagt. Demnach kann es die Konzentration erhöhen und für einen klaren Geist sorgen. Es kann auch als Stimmungsaufheller dienen.

Verwendung

Zitronenöl wird häufig als ätherisches Öl in der Aromatherapie eingesetzt. Dort wird es Massageölen beigemengt oder in Duftlampen gegeben.

Aufgrund der Wirkung und des Duftes ist das Öl auch häufig Bestandteil von Parfums oder Cremes. Ferner nutzt es die Lebensmittelindustrie zur Geschmacksverbesserung von Speisen und Getränken.

Aufgrund der intensiven Wirkung auf die Haut und der Zitronensäure, kann Zitronenöl Allergien hervorrufen. Daher wird es nicht unverdünnt auf der Haut verwendet. Sensible Menschen können selbst bei Massageölen mit Zitronenöl mit Hautreizungen reagieren. Die photosensibilisierende Wirkung kann bei Sonnenkontakt der Haut nach einer Behandlung zudem zu Pigmentflecken führen. (2)

Pflanze

Rohstofflieferant des Zitronenöls ist der Zitronenbaum, genauer die Zitronen. Der botanische Name lautet Zitrus limon. Der Zitronenbaum gehört zur Familie der Rautengewächse und kann bis zu fünf Meter hoch werden.

Ätherisches Zitronenöl | Massage-Expert Shop

Die Ausbildung der Früchte bedarf viel Sonne. Daher wachsen diese Pflanzen, wie auch andere Zitrusgewächse, überwiegend in südlichen Ländern wie Griechenland, Spanien, Israel oder Brasilien.

Herstellung

SchneckenpresseZitronenöl wird durch Kaltpressung der Zitronenschale gewonnen. Dafür werden die Schalen in der Regel ohne Zugabe von Hilfsstoffen so stark gepresst das Öl austritt. Diese Form der Ölgewinnung wird als sehr schonen angesehen: es werden keine chemischen Substanzen wie bei der Raffination eingesetzt, außerdem entsteht lediglich Wärme durch Pressen und Reibung – es wird keine Wärme von außen hinzugefügt.

Für 1 kg Zitronenöl werden 200 kg Zitronenschalen benötigt.


Quellenverzeichnis

  1. Werner, Monika; Braunschweig, Ruth von (2005): Praxis Aromatherapie, 1. Aufl., Stuttgart, Haug, S. 221-222.
  2. Wikipedia.org: Zitronenöl, abgerufen am 7.6.2012.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Meridianmassage: Stimulation der Energiebahnen

Eine Meridianmassage ist eine Stimulation der Haut, durch welche die so genannte Lebensenergie in den Energiebahnen (Meridianen) des Menschen angeregt werden kann. Nach der Traditionellen …