Kräuteröl: mit pflanzlichen Substanzen angereichertes Massageöl

Kräuteröl
Kräuteröl mit Lavendel

Kräuteröl ist ein mit pflanzlichen Substanzen angereichertes (Massage-) Öl. Zur Herstellung wird ein Basisöl (Z. B. Sesamöl) erwärmt und mit Pflanzen versetzt.

Kräuteröle ermöglichen eine Abstimmung des Massageöls auf die individuellen Bedüfnisse des Klienten bzw. Massageempfängers. Kräuteröl wird vor der Verwendung erwärmt.

Kräuteröl kommt insbesondere im Ayurveda zum Einsatz. Dort werden die Kräuter auf den Dosha-Typen des Empfängers abgestimmt.

Kräuteröl im Ayurveda

Massageöl im Ayurveda
Als Massageöl im Ayurveda wird zumeist Sesamöl verwendet. Beim Shirodhara fließt das Öl bzw. Kräuteröl über die Stirn.

Im Ayurveda gibt es verschiedene Anwendungen, bei denen Kräuteröl verwendet wird. Dazu gehören z. B. die folgenden:

Kräuteröl selbst herstellen

Kräuteröl kann mit wenigen Arbeitsschritten selbst hergestellt werden. Das in in der Küche und auch bei professionellen Masseuren gängige Praxis.

Zur Herstellung werden ein fest verschließbares Gefäß (z. B. eine Öl-Karaffe), ein Basisöl und Kräuter benötigt.

Kräuteröl | Massage-Expert Shop

Die Kräuter werden in das Öl eingelegt oder eingekocht. Dadurch lösen sich die ätherischen Öle der Kräuter. Anschließend wird das Kräuteröl luftdicht verschlossen und einige Wochen (ca. 4) dunkel gelagert. In dieser Phase werden weitere Eigenschaften der Kräuter – im Wesentlichen Duft und Geschmack – auf das Öl übertragen.

Die Haltbarkeit des selbst hergestellten Kräuteröls richtet sich im Wesentlichen nach dem verwendeten Basisöl. Durch das Öffnen und eventuelle Erhitzen wird die Haltbarkeit deutlich verkürzt.

Beitrag weiterempfehlen

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

ASMR: Empfindung im Kopfbereich

ASMR steht für Autonomous Sensory Meridian Response und meint eine Empfindung im Kopfbereich, welche durch spezielle Geräusche ausgelöst werden kann. Die Bezeichnung wurde in der …