Chocolate Massage: Stimulation mit Kakaomasse

Chocolate Massage
Chocolate Massage auf der Schulter

Die Chocolate Massage ist eine Gewebestimulation mit einer Kakaomasse als Gleitmittel. Sie zeichnet sich durch einen schokoladigen Duft und die Eigenschaften der verwendeten Pflanzenbuttern aus. Alternativ ist sie auch als Schokoladenmassage bekannt.

Die englische Bezeichnung „Chocolate Massage“ stammt von „chocolate“ für Schokolade und dem gleichnamigen Wort für Massagen. Sie gehört zu den Wellnessmassagen und dient vor allem der Entspannung und Hautpflege, aufgrund der meist enthaltenen Kakaobutter und Sheabutter.

Definition und Beschreibung

Thai-ÖlmassageBei der Chocolate Massage handelt es sich meist um eine Ganzkörpermassage, bei der eine Kakaomasse als Massagemedium zum Einsatz kommt. Somit können Durchführung und Massagegriffe denen einer herkömmlichen Ölmassage gleich sein. Das Gleitmittel ist jedoch eine schokoladige Masse mit typischem Kakaoduft.

Für die Chocolate Massage wird eine ölabweisende Unterlage benötigt, da die Kakaomasse verlaufen und Flecken hinterlassen könnte. Die Zutaten der sogenannten Massageschokolade können dabei variieren. In der Regel ist Kakaobutter ein Bestandteil.

Verwendung

Schokoladenmassage
Schokoladenmassage am Rücken

Die Chocolate Massage wird vor allem im Wellnessbereich verwendet. Hier kann sie von diversen Wellnesseinrichtungen angeboten oder im privaten Rahmen durchgeführt werden. Üblicherweise stellt sie aufgrund der geschmeidigen Massageschokolade und des Dufts ein ungewöhnliches Massageerlebnis dar.

Im Allgemeinen kann eine Chocolate Massage der Entspannung und Erholung dienen. Je nach Masseur können unterschiedliche Massagetechniken angewendet werden, die beispielsweise Verspannungen behandeln. Doch auch rhythmische Streichbewegungen sind typisch.

Massage-Schokolade | Massage-Expert Shop

Ein weiterer Aspekt der schokoladigen Massage besteht in den hautpflegenden Eigenschaften der Massageschokolade. So können die Pflanzenbuttern oder der Kakao selbst das Gewebe mit Fetten und Feuchtigkeit versorgen. Dies kann zu einem glatteren Hautzustand führen.

Das Theobromin des Kakaos kann zudem zu den stimmungshebenden Eigenschaften der Massage beitragen. Ähnlicher Effekt kann auch beim Verzehr von Schokolade auftreten. (1)

Typische Hilfsmittel für die Chocolate Massage

Sheabutter
Sheabutter in einem Glastiegel

Für die Chocolate Massage werden verschiedene Zutaten benötigt. Häufig ist Kakaobutter der Hauptbestandteil der Kakaomasse. Zudem wird ein Wasserbad zum Erwärmen der Masse genutzt.

Die Kakaomasse für die Chocolate Massage besteht in der Regel aus natürlichen Inhaltsstoffen. Dies sind überwiegend Kakaobutter und Sheabutter sowie Kakaopulver. Die Mischung kann nach Bedarf zudem um beispielsweise Kokosfett oder Massageöl erweitert werden.


Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia.org: Kakao, abgerufen am 27. August 2014.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge