Massagerolle: Zylinderförmiges Hilfsmittel für Massage und Körperarbeit

Massagerolle
Massagerolle für die Knie

Eine Massagerolle ist ein zylinderförmiger Gegenstand, der als stützendes oder stimulierendes Hilfsmittel für Massagen und die Körperarbeit genutzt werden kann. Je nach Ausführung können sie etwa die Liegeposition verbessern oder auch direkt der Selbstmassage dienen.

Massagerollen sind in unterschiedlichen Härtegraden und Materialien verfügbar. So gibt es Modelle mit Noppen oder einem ölabweisenden Überzug. Diese werden nach Bedarf in den Bereichen Massage, Physiotherapie oder Sport benutzt.

Beschreibung und Ausführungen

Massagerollen sind in diversen Ausführungen erhältlich. In der Form sind es grundsätzlich längliche Zylinder, die aus weichen bis festen Materialien und diversen Oberflächen bestehen können.

Noppenrollen

Massagerollen aus Kunststoff oder Gummi mit abgerundeten Noppen sind meist in handlichen Größen erhältlich. Diese Modelle sind etwa 10 bis 20 Zentimeter lang und haben einen Durchmesser von wenigen Zentimetern. Damit können sie auf diversen Körperstellen hin und hergerollt werden.

Schaumstoffrollen

Schaumstoffrolle
Schaumstoffrolle in blau

Massagerollen aus weichem oder halbfesten Schaumstoff können sich dem Körper anpassen. Einige Modelle verfügen über einen so genannten Memory-Schaumstoff, der bei Druck nachgibt und die Form während des Liegens oder Stützens hält. Häufig sind solche Modelle auch mit einem ölabweisenden Überzug ausgestattet.

Hartschaumrollen

Hartschaumrollen sind meist relativ feste und stabile Rollen, die das Körpergewicht aushalten können. Sie haben häufig ein Loch in der Mitte und sind etwa 30 Zentimeter lang. Sie können durch den Körper und dessen Gewicht gerollt werden.

Verwendung von Massagerollen

Massagerollen können für unterschiedliche Zwecke verwendet werden. Ihre schlichte Form lässt sich häufig vielseitig in den Bereichen Massage, Physiotherapie oder Fitness nutzen.

Gewebestimulation

Rückenverspannung
Rückenverspannung bei einer Frau

Für die direkte Massage der Haut werden vor allem Massagerollen mit Noppen oder Rillen verwendet. Diese können ähnlich wie ein Igelball über das Gewebe gerollt werden. Dadurch wird eine großflächige Stimulation der Nervenenden unter der Haut möglich. Durch intensiven Druck können auch die Muskeln behandelt werden.

Solche Massagerollen werden gelegentlich zur Vorbereitung der Haut vor der eigentlichen Massage genutzt.

Stützpolster

Glatte Massagerollen aus Schaumstoff oder anderen halbfesten Materialien werden überwiegend zur Unterstützung des Körper oder für eine optimale Positionierung einzelner Körperteile genutzt. Diese Rollen können beispielesweise während der Massage oder einer Entspannungsübung unter die Knie oder die Fußfersen gelegt werden.

Lagerungshilfen | Massage-Expert Shop

Muskelregeneration

Massagerolle Rücken
Massagerolle aus Hartschaum

Massagerollen können auch für die Sportherapie genutzt werden, um damit bestimmte Übungen zu ermöglichen. Hier werden häufig feste Rollen verwendet, die das Körpergewicht tragen können. Dadurch ist eine Selbstmassage bei Verspannungen nach dem Sportraining oder zur Regeneration möglich.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massagesitzkissen: Kunststoffgegenstand mit Noppen

Ein Massagesitzkissen ist ein Kunststoffgegenstand mit einer genoppten Oberfläche. Der meist runde Gegenstand dient als Hilfsmittel zur Unterstützung der Sitzposition. Das Massagesitzkissen ist zudem in …