Unterwassermassage: Gewebestimulation in einem Becken

Unterwassermassage
Vorbereitung der Unterwassermassage

Die Unterwassermassage ist eine Gewebestimulation, bei welcher der Empfänger sich in einem mit H2O gefüllten Becken befindet. Diese Massage wird meist mit den Händen durchgeführt und ist daher von der Unterwasserdruckstrahlmassage, sowie dem Watsu abzugrenzen.

Für die Unterwassermassage werden diverse Massagegriffe (etwa der Klassischen Massage) verwendet, jedoch befindet sich der Massageempfänger dabei nahezu gänzlich im Wasser. Der Kopf ragt aus dem Wasser, der restliche Körper wird hingegen Unterwasser massiert.

Massage-Anleitungen | Massage-Expert Shop

Bei dieser Massage können neben den lockernden Massagebewegungen auch das warme Wasser die Entspannung fördern. So wird die Unterwassermassage etwa in Sportzentren oder Wellnesseinrichtungen angeboten.

Definition und Abgrenzung

UnterwasserdruckstrahlDie Unterwassermassage ist eine Massage, die in einem Wasserbecken durchgeführt wird. Sie ist jedoch von der Unterwasserdruckstrahlmassage (UWM) zu unterscheiden. Beide Massagen werden in warmem Wasser durchgeführt, die Massagetechniken unterscheiden sich jedoch.

Bei der Unterwassermassage liegt oder sitzt der Massageempfänger in warmem Wasser und wird von einem Masseur mit den Händen massiert. Aufgrund der leichten Schwerelosigkeit im Wasser unterscheidet sich diese Massage auch ein wenig von einer herkömmlichen Massage.

Bei der Unterwasserdruckstrahlmassage wird der Massageempfänger hingegen mit Wasserstrahlen unter einem bestimmten Druck stimuliert. Diese Massage gehört zudem zu den Medizinischen Massagen während die Unterwassermassage zu den Wellnessbehandlung gehört.

Zudem ist die Massage Unterwasser von der Watsu-Behandlung abzugrenzen. Hierbei handelt es sich um eine Kombination aus Shiatsu und Hydrotherapie. Dabei wird der Körper sanft gedehnt und teilweise auch massiert. Der Masseur befindet sich jedoch zusammen mit dem Massageempfänger im Wasser.

Anwendung der Unterwassermassage

Rosenblütenblatt als Wellnessbehandlung
Rosenblütenblatt als Wellnessbehandlung

Die Unterwassermassage findet vor allem als Wellnessmassage zur Entspannung Anwendung. Sie wird meist in Massagepraxen, Wellnesseinrichtungen oder auch in Sportzentren angeboten. In der Regel wird für die Massage ein Wasserbecken benötigt, welches etwas größer als eine Badewanne ist.

Die Unterwassermassage kann als Ganzkörpermassage oder als Teilmassage bei verspannten Körperbereichen durchgeführt werden. Der Masseur verwendet normalerweise kein Massageöl oder andere Hilfsmittel.

Massage-Anleitungen | Massage-Expert Shop

Bei einer Massage Unterwasser lässt sich das Gewebe intensiv massieren, da es keine Schwerkraft an den Körper drückt. Das warme Wasser kann zudem die Entspannung fördern und die Durchblutung anregen. Dadurch können die Wirkeigenschaften einer Unterwassermassage gegenüber einer üblichen Massage intensiviert werden.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Gongständer: Haltevorrichtung für den Gong

Der Gongständer ist eine Haltevorrichtung an dem ein Gong befestigt wird. Mithilfe des Gongständers kann der Gong frei hängen und dadurch einen langschwingenden, reinen Klang …