Halschakra: Energiezentrum in Kehlkopfnähe

Halschakra
Als Halschakra wird ein Energiezentrum im Halsbereich bezeichnet, welches auch als 5. Chakra oder Vishuddha bekannt ist.

Als Halschakra wird ein Energiezentrum im Halsbereich bezeichnet, welches auch als 5. Chakra oder Vishuddha bekannt ist. Die Existenz eines solchen Energiezentrums konnte bisher wissenschaftliche jedoch nicht belegt werden.

Nach der Chakralehre werden dem Halschakra 16 Lotusblütenblätter, das Mantra HAM, die Farbe Hellblau zugeordnet.

Das Chakra kann ferner die Bereiche der Atmung, der Sprache, der Schilddrüse oder der Halswirbel beeinflussen.

Das Halschakra kann wie jedes andere Hauptchakra in seiner Funktion gestört sein. Dies kann sich beispielsweise in Sprachstörungen und Zahnschmerzen, aber auch in Machtstreben oder Intoleranz äußern. (1)

Durch diverse Verfahren wie etwa Meditation oder die Chakra-Massage kann dieses Chakra stimuliert werden.

Lage

Das Halschakra befindet sich am Hals in Höhe des Kehlkopfs. Es liegt an der Wirbelsäule und strahlt waagerecht und in Form eines Trichters je aus dem vorderen und hinteren Halsbereich.

Wirkungsweise

Chakra-Massage
Chakra-Massage mit Edelsteinen

Das Halschakra kann nach der Chakrenlehre Einfluss auf die Schilddrüse, die Atmung, die Sprache und den Kehlkopf, sowie den Kiefer oder die Halswirbelsäule nehmen. Mit diesem Chakra wird auch die Kommunikationsfähigkeit und die mentale Energie verbunden. (1)

Diese körperlichen und geistigen Bereiche können durch die Energie dieses Chakras stimuliert werden und dadurch ihre Funktion oder ihr Potential entfalten. (1)

Sonderangebote Massagezubehör

Ein gestörtes Halschakra kann sich in diversen körperlichen und seelischen oder psychischen Störungen zeigen. So soll es auf emotionaler Ebene zu Problemen wie

  • Verwirrung
  • Ruhmsucht
  • Hemmungen
  • Intoleranz oder
  • Realitätsverlust

kommen können. (1) Auf körperlicher Ebene sind angeblich Störungen wie

  • Zahnschmerzen
  • Sprachstörungen
  • Schilddrüsenleiden
  • Halsschmerzen oder
  • Mandelentzündungen

möglich. (1)

Das Halschakra öffnen

Das Halschakra kann auf unterschiedliche Weise stimuliert und somit aktiviert werden. Dies kann in Form einer Eigenanwendung oder durch eine andere Person geschehen.

Bekannt Methoden sind beispielsweise die Chakra-Massage, die Meditation oder das Mantrasingen. Eine Kombination von mehrere Methoden ist ebenfalls möglich.

Chakra-Edelsteine | Massage-Expert Shop

Die Chakramassage kann jeder selbst durchführen und mit Edelsteinen aus der Edelsteinmassage oder speziellem Chakramassageöl erweitern. Bekannte Steine für die Chakra Edelsteinmassage sind etwa Saphir, Chalcedon, Aquamarin, Türkis oder Chrysokoll.

Bei der Massage, sowie bei der Meditation, kann die Vorstellung einer hellblauen Energie im Halsraum die Aktivierung verstärken. (1)


Quellenverzeichnis

  1. Chang, David (2009): Das große Buch der Massagetechniken, 1. Aufl., München, Bassermann, S. 114-115.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge