Brustmassage: Teilkörpermassage bei Frau und Mann

Brustmassage
Brustmassage während einer tantrischen Massage (Foto: aus der DVD Yoni- & Lingam-Massage, Busch Production)

Die Brustmassage ist eine Teilkörpermassage bei einer Frau oder bei einem Mann. Nach dem Ziel der Massage wird zwischen den folgenden Brustmassagearten unterschieden:

  • erotische Brustmassage
  • pflegende Brustmassage
  • Brustmassage zum Stillen

Häufig wird unter der Brustmassage lediglich eine stimulierende Erotikmassage bei der Frau verstanden.

Erotische Brustmassage

Erotikmassage
Erotikmassage an einem Mann

Die erotische Brustmassage ist die bekannteste Form der Brustmassage. Sie wird häufig bei der Erotikmassage oder einer Sexmassage durchgeführt. In diesem Rahmen wird häufig Gleitmittel auf Silikonbasis eingesetzt, da auch die intimen Bereiche mit einbezogen werden.

Die Berührungen im Rahmen sexueller Handlungen müssen sachlogisch von der Brustmassage getrennt werden. Diese erfolgen eher flüchtig und weniger ausführlich – haben also mit einer Massage im eigentlichen Sinne wenig Gemeinsamkeiten.

Pflegende Brustmassage

Die pflegende Brustmassage wird mit Hilfe von Massageöl oder Massage-Creme vorgenommen. Es werden vor allem streichende Bewegungen als Massagetechnik eingesetzt. Dabei wird zum Beispiel spiralförmig von außen nach innen – hin zu den Brustwarzen oder seitlich entlang massiert.

pjur WOMAN Bodyglide, Frauen-Gleitmittel | Massage-Expert Shop

Die Brustmassage zur Pflege soll die Durchblutung anregen und – ähnlich einer Cellulite-Massage – das Unterhautgewebe straffen. Dadurch soll die Brust länger ihre straffe Form behalten. In Ergänzung zur Brustmassage wird häufig das Training der Brustmuskulatur empfohlen, außerdem das Tragen eines BHs – zumindest ab Körpchengröße B.

Brustmassage zum Stillen

Die Brustmassage soll den Stillbeginn erleichtern und bei eventuell auftretenen Still-Schwierigkeiten helfen. Dabei werden die folgenden Massagetechniken angewendet.

  • Brustmassagen zur Oxytocinausschüttung nach Rueda oder Marmet
  • Reverse Pressure Softening Massage (RPS) für die Zeit des initialen Milcheinschusses
  • Tiefdruckmassage / Lymphdrainage bei starkem initialen Milcheinschuss (1)

Durch die Brustmassage sollen diverse positive Effekte erzielt werden. Einige davon sind im Folgenden aufgezählt:

  • Positiver Umgang mit der Brust, Zunahme der Kompetenz und des Selbstvertrauens.
  • die Oxytocin-Ausschüttung soll schneller, leichter und in größeren Mengen erfolgen – mit allen bekannten positiven Konsequenzen: Schonung des Brustgewebes, rascherer Stillerfolg
  • Steigerung der Milchmenge, Erhöhung des Fettgehalts der Milch
  • geringere Neigung zu Milchstaus und Mastitiden (1)

Quellenverzeichnis

  1. Stillen-Institut.com: Brustmassage, abgerufen am 14.101.2012
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Abhyangamassage: Warme Ölmassage aus dem Ayurveda

Die Abhyangamassage ist eine Ganzkörperanwendung aus dem Ayurveda mit erwärmtem Öl. Charakteristisch sind beruhigende Streichungen mit Beachtung der Gelenke. Diese Ayurvedamassage wird auch kurz Abhyanga …