Augen-Massage: Sanfte Stimulation des Sehorgans

Augen-Massage
Augen-Massage bei einer Frau

Eine Augen-Massage ist eine sanfte Stimulation des Sehorgans durch Finger und Daumen. Dabei können diverse Bereiche des Auges und drumherum massiert werden. Eine Augen-Massage eignet sich auch für die Selbstmassage zwischendurch.

Bei einer Augen-Massage werden häufig die Augenhöhlen und deren äußerer Bereich massiert. Doch auch die Augäpfel können direkt massiert werden. So kommt die Massage etwa bei schmerzenden Augen oder im Zuge einer Gesichtsmassage zum Einsatz.

Definition und Abgrenzung

Gesichtsmassage bei einer Frau
Gesichtsmassage bei einer Frau

Die Augen-Massage zeichnet sich durch direkte und indirekte Stimulationen der Augen aus. Diese kann als Selbstmassage oder Partnermassage erfolgen. Behandelt werden nicht nur die Augäpfel selbst, sondern auch Nerven und Muskeln um die Augen und die Augenhöhle herum. Die Massage kann demnach sehr unterschiedlich ausfallen.

Bei der Augen-Massage sind nicht nur die Augenmuskeln und -nerven von Bedeutung, sondern häufig auch diverse Energiebahnen und -punkte. So hat die Massage gerade im asiatischen Raum, etwa bei der Akupressur oder der ayurvedischen Vitalpunktmassage, eine wichtige Bedeutung.

Massagegeräte | Massage-Expert Shop

Zu unterscheiden ist die Augen-Massage von der Gesichtsmassage, welche sämtliche Muskeln und Nerven des vorderen Kopfes berücksichtigt. Doch auch selbst gesteuerte Augenübungen der Augäpfel (Augengymnastik) sind von der Stimulation mit den Händen abzugrenzen.

Verwendung der Augen-Massage

Verspannung im Gesicht
Eine Verspannung zeigt sich hier im Gesichtsausdruck eines Mannes

Eine Augen-Massage kann zu vielen verschiedenen Zwecken verwendet werden. Hauptsächlich dient sie jedoch der Entspannung. Häufig findet sie im Zuge einer Gesichtsmassage Anwendung.

Eine Augen-Massage wird etwa bei gereizten, müden, trockenen oder schmerzenden Augen als angenehm empfunden. Hier können die Augäpfel direkt behandelt werden.

Zur Stärkung der Sehnerven oder der Konzentration kann eine Augen-Massage ebenfalls verwendet werden.

Bei einer umfassenden Massage der Augen wird der gesamte Bereich um die Augen herum massiert. So können auch die Nebenhöhlen stimuliert werden. Daher kann die Augen-Massage auch bei Erkältungsbeschwerden zum Einsatz kommen.

Durchführungsbeispiele

Akupressur
Akupressur an der Stirn

Die Augen-Massage kann lediglich mit Fingern und Daumen oder mit zusätzlichem Massageöl durchgeführt werden. Hilfsmittel wie Massagestäbe kommen bei der empfindlichen Augenpartie eher selten zum Einsatz.

Bei einer Augen-Massage mit Einflüssen aus der Meridianlehre werden häufig Nasenwurzel, Schläfen, Augenbrauen, sowie obere und untere Augenlider mitmassiert. Die Massage erfolgt dabei häufig in kreisenden und druckhaften Massagegriffen. So können diverse Energiepunkte oder -bahnen behandelt werden.

Wenn die Augäpfel direkt massiert werden, dann häufig an den äußeren oder inneren Winkeln der Augenlider. Die Pupillen werden meist nicht direkt stimuliert.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge