Die passende Erstausstattung für die Klangmassage – weniger ist mehr!

Kaufberatung Klangschalen ErstausstattungDie Erstausstattung für die Klangmassage sollte nicht teurer sein als notwendig. Sie sollten mit der Erstausstattung die ersten Massagen umfassend durchführen können aber während der Massage nicht von der Vielzahl an möglichen Klanginstrumenten überfordert werden. Wichtig ist, dass Sie zunächst mit einer kleineren Ausstattung üben und Erfahrungen sammeln. Schnell werden Sie einen eigenen Stil entwickeln und Vorlieben für diese oder jene Klanginstrumente und weiteres Zubehör wie z. B. ein Klangbett entwickeln.

Wenn Sie die Klangmassage privat oder professionell durchführen wollen und noch keine Instrumente wie Klangschalen, Gong und Zimbeln haben, sind Sie auf dieser Seite genau richtig.

Erstausstattung Klangmassage: Klangschalen als Hauptinstrument

Klangschalen - Herzschale und KopfschaleKlangschalen sind die wichtigsten Helfer bei einer Klangmassage. Sie werden am Boden, in der Hand des Masseurs und auf dem Körper des Massagegastes gespielt. Ihre Größe wird häufig mit dem Durchmesser und der Höhe angegeben. Der Preis richtet sich nach dem Gewicht der Klangschale, da neben der Verarbeitung vor allem das Metall recht teuer ist.

Erstausstattung für Einsteiger

Als Einsteiger empfehlen wir Ihnen die Anschaffung von zwei bis maximal drei Klangschalen. So lernen Sie die Klänge unterschiedlich großer Klangschalen kennen und investieren nicht gleich zu viel Geld in ein Thema, dem Sie sich noch nicht ganz genähert haben.

  • Eine kleine Klangschale für höhere Töne. Diese wiegt etwa von etwa 250 bis 350 Gramm und wird meist als Kopfschale bezeichnet
  • Eine mittelgroße, universell einsetzbare Klangschale von ca. 1.000 Gramm (im Extremfall zwischen 700 bis 1.500 Gramm). Das ist die sogenannte Universalschale.
  • Optional wählen Sie noch eine Herzschale mit etwa 450 bis 750 Gramm

Erstausstattung für ambitionierte Privatanwender

Klangmassage in Rückenlage - Anspielen einer HerzschaleAmbitionierte Privatanwender sollten etwa 3 bis 4 Klangschalen besitzen. Wir empfehlen dafür folgende Abstufungen:

  • 250 bis 350 Gramm
  • 450 bis 750 Gramm
  • 800 bis 1.200 Gramm
  • 1.500 bis 2.000 Gramm

Erstausstattung für Klangmasseure und Therapeuten

Klangschalen, Schlägel und KissenProfessioneller Klangmasseure und Therapeuten sollten unseres Erachtens mindestens 5 Klangschalen verwenden. So können Sie gleich von Beginn an die Klangmassage in allen Bereichen des Körpers gezielt durchführen und wirkungsvolle Klangwellen von Kopf bis Fuß oder anders herum erzeugen.

Wir emfpehlen daher die folgenden Größen:

  • Kopfschale, ca. 300 Gramm
  • Kleine Herzschale, ca. 650 Gramm
  • Universalschale, ca. 1.000 Gramm
  • Große Herzschale, ca. 1.300 Gramm
  • Kleine Beckenschale, ca. 1.5000 Gramm
  • Große Beckenschale, ca. 2.000 Gramm

Klangschalen für Klangbäder

Tibetische Klangschale für ein KlangbadUnabhängig davon, ob Sie die Klangmassage zu Hause als Privatanwender oder professionell für Ihre Kunden durchführen wollen gilt: Klangschalen für Klangbäder sind überdimensional groß, denn die Füße dürfen den Rand der Klangschale nicht berühren, um ihren Klang nicht zu beeinflussen.

Die Füße stehen auf dem Boden der Klangschale, die mit angenehm warmem Wasser befüllt ist. Ausschlaggebend für die Größe der Klangschale ist somit die Schuhgröße. Nicht alle Anbieter geben den Durchmesser des Klangschalen-Bodens an. Daher geben wir Ihnen im Folgenden eine Indikation für die notwendige Größe einer Klangschale für Klangbäder:

Schuhgröße Gewicht Durchmesser Höhe
bis 40 6,5 kg 46 cm 15 cm
bis 46 9,0 kg 50 cm 15 cm

 

Bei der Erstausstattung den Gong und die Zimbeln besser sparen

Gong für die Klangmassage in BodenarbeitWir empfehlen, Gong und Zimbeln bei der Erstausstattung wegzulassen. Beide Instrumente sind zwar sehr wirksam, aber auch recht schwierig in die Klangmassage mit einzubinden.

Der Gong ist sehr kraftvoll und aufrüttelnd, aber die meisten Klienten wollen bei der Klangmassage vor allem entspannen. So kann der Gong sehr viel Misstrauen erwecken, wenn er unachtsam eingesetzt wird.

Zimbeln in der HandZimbeln haben einen extrem hohen Klang und müssen sehr vorsichtig angespielt werden. Um die Klangmassage im Bereich des Kopfes durchzuführen, sollten Sie anfänglich vor allem eine Kopfschale verwenden. Mit zunehmender Praxiserfahrung werden Sie auf der Suche nach weiteren Möglichkeiten schnell auf die Zimbeln zurückgreifen.

Kaufberatung für Klöppel und Schlägel

Filzschlägel mittelhart mit HolzgriffBei einer Klangmassage werden die Klanginstrumente zumeist angeschlagen und nicht angerieben. Dafür werden Köppel (oft auch Schlägel, Schlegel) verwendet.

Zum Anschlagen der Klangschalen benötigen Sie maximal drei verschiedene Größen, in der Regel reichen zwei aus (z. B. 4-5 und 7-8 cm im Durchmesser). Ein großer Klöppel kann auch für den Gong verwendet werden.

Filzmaterial eines mittelharten FilzschlägelsDie Polsterung sollte aus Filz, Fell, Soff oder Gummi bestehen. Am häufigsten werden Filzschlegel verwendet. Es gibt eher harte (direkte Töne) und eher weiche (sanfte, warme Töne) Polsterungen. Spezielle Schlägel können auch andere Materialien aufweisen, so zum Beispiel einen Holzkopf für das Anschlagen von Zimbeln. Für die Erstausstattung sollten Sie bei den gängigen Schlägeln mit Filzkopf bleiben.

Zusammenfassend empfehlen für die Erstausstattung bezüglich der Klöppel folgende Kombination:

  • Einen Klöppel mit 4-5 cm Durchmesser und mittelhartem oder eher weicherem Filzkopf
  • Einen Klöppel mit 7-8 cm Durchmesser mit eher härterem Filzkopf

Je größer das zu spielende Instrument ist, desto größer sollte auch der Klöppel bzw. Schlägel gewählt werden. Feste Materialen erzeugen einen direkteren Ton.

Erst am Boden arbeiten und eventuell später (auch) mit einer Massageliege

Klangbett für die KlangmassageDie Klangmassage kann mit Hilfe von Matratzen und Polstern auf dem Boden oder auf einer Massageliege (einem Klangbett) durchgeführt werden. Dem Masseur sollten nach Möglichkeit alle vier Seiten zugänglich sein, um einen reibungslosen Ablauf der Klangmassage zu gewährleisten. Der Massagegast sollte auf einer bequemen Oberfläche liegen, aber nicht zu sehr einsinken.

Spezielle Klangbetten sind schon allein aufgrund ihrer Größe recht teuer und daher sollten Sie sich deren Anschaffung gründlich überlegen. Die Bodenarbeit bietet auch einige praktische Vorteile, die wir im Folgenden kurz auflisten:

  • Viel Platz, der gesamte Boden kann als Abstellfläche genutzt werden
  • Weniger Stellfläche wird beansprucht. Die Matratzen können jederzeit weggeräumt werden, was bei großen Klangbetten meist nicht der Fall ist.
  • Der Massagegast hat viel Platz und muss keine Angst haben, dass er von der Liege rutscht oder eine Klangschale mit einem lauten Geräusch zu Boden fällt.

Wenn Sie die Klangmassage sehr häufig durchführen, ist eine eine spezielle Massageliege vor allem für den Therapeuten selbst eine große Erleichterung. Denn mit Hilfe der Massageliege kann der Masseur sowohl im Stehen als auch sitzend arbeiten.

Zunächst können Sie Kosten sparen und mit der Bodenarbeit beginnen, sollte dies für Sie zu anstrengend werden, oder viele Kunden nach einer Massageliege fragen, können Sie immer noch nachbessern.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Mandelöl als vielseitiger Massageklassiker

Mandelöl ist ein vielseitiges Pflanzenöl und zählt zu den Klassikern im Massagebereich. Seine Inhaltsstoffe machen es zu einem beliebten Basisöl für diverse Anwendungen. Beim Kauf …