Jojobaöl ist ein beliebtes Massageöl und Pflegemittel für die Haut

Jojobaöl als Massageöl
Jojobaöl ist ein sehr beliebtes Massageöl

Jojobaöl (gesprochen „ho-Ho-ba-Öl“) ist ein sehr beliebtes Massageöl und Pflegemittel für die Haut. Es ist reich an Provitamin A und Vitamin E und eignet sich für alle Hauttypen.

Jojobaöl wird aus den etwa daumenbreiten Samen des Jojobastrauchs (botanisch Simmondsia chinensis) gepresst. Im Gegensatz zu anderen Hautölen handelt es sich bei Jojobaöl nicht um ein sogenanntes fettes Öl sondern um ein Wachs.

Jojobaöl in Bio-Qualität | Massage-Expert Shop

Das Öl hat einen neutralen Geruch und eignet sich damit sehr gut als Basisöl für die Mischung mit anderen Ölen oder ätherischem Öl.

Aufgrund der weltweit schwachen Ernten im Jahre 2010 und folgend ist das Angebot von Jojobaöl knapp und die Preise entsprechend hoch. Die Hersteller von Kosmetikprodukten haben ihre Rezepturen inzwischen entsprechend angepasst. Als alternatives Massageöl wird häufig Mandelöl empfohlen. (1)

Die wichtigsten Anwendungsgebiete auf einen Blick

Jojobaöl
Jojobaöl wird aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen. Hier ist ein Zweig mit zwei einsamigen Früchten abgebildet

Jojobaöl wird sehr gerne für Massagen aber auch als Bestandteil in Kosmetikprodukten wie Cremes und Duschgels verwendet. Die wichtigsten Anwendungsgebiete werden im Folgenden aufgelistet:

  • Massageöl
  • Hautpflege
  • Haarpflege
  • Rasurbrand
  • Lippenbalsam
  • Anti-Schuppen-Lotion
  • Entfernung von Augen-Make-up

Jojobaöl in der Massage

Massageöl als Gleitmittel
Massageöl dient vor allem als Gleitmittel bei der Massage. Es macht eine flüssige, entspannende Massagebewegung erst möglich.

Jojobaöl eignet sich hervorragend als Massageöl. Das gilt insbesondere bei Wärmebehandlungen wie der Hot Stone Massage oder Kräuterstempelmassage. Grund dafür ist folgender: der Jojobastrauch wächst vor allem in sehr heißen Regionen (z. B. Mexiko, Kalifornien) mit bis zu 60 °C Lufttemperatur und so ist das Öl sehr unempfindlich gegenüber hohen Temperaturen.

Da Jojobaöl gut in die Haut einzieht, muss gewöhnlich etwas mehr Massageöl verwendet werden als z. B. bei Mandelöl, das wohl die besten Gleiteigenschaften hat. (1) Dafür bietet Jojobaöl allerdings sehr gute hautpflegende Eigenschaften.

Aufgrund seiner Beschaffenheit wird Jojobaöl häufig als Massageöl bei Schwangerschaftsstreifen eingesetzt.

Naturreines Pflegeöl für die Haut

Massageöl Karaffe
Massageöl wird gerne in Karaffen aufbewahrt. Das sieht gut aus und ist praktisch bei der Dosierung. Außerdem können die hitzebeständigen Karaffen direkt in einen Massageöl-Erwärmer gestellt werden

Von Natur aus, also ohne Zusatzstoffe, ist Jojobaöl ein hilfreiches Hautpflegeöl: es ist reich an Vitaminen, Mineralstoffen und natürlichen Nährstoffen. Außerdem ist Jojobaöl von der chemischen Zusammensetzung her dem Talg der menschlichen Haut (Sebum) sehr ähnlich und wird daher sehr gut aufgenommen.

Im Gegensatz zu Tagescremes, die auf Wasser basieren, verdunstet Jojobaöl nicht. Dadurch schützt das Öl die Haut über einen langen Zeitraum vor der Austrocknung. Jojobaöl unterstützt die tägliche Hautpflege und wirkt der Pickelbildung und Mitesserbildung entgegen.

Als Körperlotion verwendet, wirkt Jojobaöl entzündungshemmend und beruhigend.

Auf der Kopfhaut einmassiert, soll Jojobaöl der Entstehung von Schuppen entgegenwirken.

Jojobaöl wird oft ein natürlicher Lichtschutzfaktor von bis zu 4 nachgesagt. Ob das tatsächlich stimmt, ist jeweils zu prüfen. Wenn das Öl einen Lichtschutzfaktor hat, unterstützt es die gesunde Bräune der Haut.

Nutzung der Wirkung von Jojobaöl in der Kosmetik

Jojobaöl als Creme in der Kosmetik
Jojobaöl wird häufig in Kosmetikprodukten verwendet, so z. B. in einigen Cremes für des Gesicht

Die Einsatzmöglichkeiten von Jojobaöl sind vielfältig und auf den ersten Blick vielleicht auch etwas ungewöhnlich. Selbstverständlich profitiert besonders die Haut von seiner pflegenden Wirkung – Schuppen und Trockenheit verschwinden und sie wird deutlich geschmeidiger. Doch das Öl ist mehr als nur ein Feuchtigkeitsspender.

Zum Beispiel eignet sich Jojobaöl auch als Lippenbalsam. Dazu werden ein paar Tropfen mit dem Finger einmassiert. Die Lippen fühlen sich schnell viel weicher an und sind weit weniger rau und rissig.

Da Jojobaöl keine Reizstoffe oder Allergene beinhaltet, kann es auch als Augen-Make-up-Entferner verwendet werden. Außerdem entfernt es auch Grundierungen, Rouge oder Lippenstift tadellos und zuverlässig.

Jojobaöl wird häufig als Haarpflegemittel eingesetzt. Auf 100 ml Shampoo gibt man etwa einen Teelöffel Öl. Jojobaöl kann auch kurz vor dem Föhnen ins noch feuchte Haar gegeben werden. Hier reichen wenige Tropfen Pur oder zusammen mit dem Hair Conditioner aus. Dadurch bekommt das Haar einen ganz besonderen Glanz. Auch trockene Haarspitzen lassen sich mit Jojobaöl gut pflegen.

Etwas ungewöhnlich ist die Verwendung von Jojobaöl als Vorbehandlung beim Rasieren. Das Einmassieren des Öls vor dem Auftragen des Rasierschaums erleichtert die Rasur und vermindert den Rasurbrand – die Haut fühlt sich anschließen angenehm und entspannt an.

Aufgrund der Eigenschaften wird Jojobaöl häufig als Emulgator zur Herstellung (selbst gefertigter) Cremes verwendet.

Natürlich lange Haltbarkeit

Aufgrund der chemischen Zusammensetzung ist Jojobaöl von Natur her länger haltbar als andere Körperöle. Es wird nicht ranzig und verliert nur sehr wenige der wertvollen Inhaltsstoffe, selbst wenn es über einen längeren Zeitraum aufbewahrt wird.

Jojobaöl in Bio-Qualität | Massage-Expert Shop

Ein hochwertiges Jojobaöl sollte bei angemessener Lagerung etwa 3 Jahre haltbar sein. Gelagert wird geschützt vor direkten Sonnenstrahlen und maximal 25 °C Raumtemperatur.


Quellenverzeichnis

  1. Massage-Expert Portal, Produktvorstellung: Mandelöl als Massageöl und in der Kosmetik, abgerufen am 02.05.2012.

 

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge