Planetenklangschale

Prinzip, Wirkung und Anwendung

Planetenklangschale: Prinzip, Wirkung und AnwendungEine Planetenklangschale ist eine spezielle Form von Klangschale. Sie zeichnet sich dadurch aus, dass die Frequenzen der Schale gemessen werden und die Wirkungsweise dadurch bekannt sein soll. Dadurch kann sie zum Beispiel während einer Therapie gezielt eingesetzt werden.

Das Gesetz der kosmischen Oktave

Die Tonfrequenz der Planetenklangschalen steht in einem bestimmten Verhältnis zur Umlaufbahn verschiedener Planeten. Das Gesetz, welches diesem Verhältnis zugrunde liegt, wird als das „Gesetz der kosmischen Oktave“ bezeichnet. Es wurde von Hans Gousto, einem Schweizer Musiker und Mathematiker, entdeckt. So entspricht zum Beispiel eine Frequenz von 126,22 Hz der Sonne.

Da in der Astrologie jedem Planeten bestimmte Eigenschaften und Effekte zugeschrieben werden, wird davon ausgegangen, dass man diese auf die entsprechende Klangschale übertragen kann. So wird beispielsweise der Planet Uranus mit Wandel, Aufbruch und Neuem assoziiert. Anwender gehen deshalb davon aus, dass Uranus-Klangschalen dabei helfen können, sich auf den Weg zu etwas Neuem und Unbekannten zu machen.

Außerdem können die Planeten wiederum bestimmten Organen und Körperbereichen zugeordnet werden.

So kann jede dieser speziellen Klangschale von Anwendern mit einer ganz bestimmten Intention eingesetzt werden.

Den Planetenton der Klangschale bestimmen

Die Frequenz einer Klangschale kann man erst nach der Herstellung durch eine Frequenzanalyse bestimmen. Es ist nicht möglich, vorher eine Frequenz festzulegen und die Schale danach zu fertigen.

Bei der Analyse und auch beim Anspielen einer Klangschale sind mehrere Töne zu hören. Dadurch kann eine Klangschale auf mehr als nur einer Frequenz schwingen. Der tiefste Ton entspricht dabei immer dem Grundton. Außerdem gibt es einen ersten und einen zweiten Oberton. Besonders der Grundton und der erste Oberton spielen bei der Zuordnung und Wirkung eine große Rolle.

Da bei Klangschalen durch Temperaturunterschiede und das Nutzen unterschiedlicher Klöppel Abweichungen in der Frequenz auftreten können, kann es auch zu einer Abweichung der angenommen Wirkungsweisen der Klangschalen kommen. Des Weiteren sind Klangschalen nicht an Planetenton einer Klangschale bestimmenjeder Stelle gleich dick. Auch dadurch kann es zu Abweichungen in der Frequenz kommen.

Wie eine Klangschale hergestellt wird, erfahren Sie hier!

Die passende Planetenklangschale auswählen

Um die passende Planetenschale auszuwählen, gibt es mehrere Herangehensweisen. Eine Möglichkeite ist, die Schale zu wählen, die dem eigenen Sternzeichen entspricht. Das Tierkreiszeichen Löwe zum Beispiel wird der Sonne zugeordnet oder der Zwilling dem Merkur.

Eine weitere Möglichkeit ist, sich auf einen bestimmten Bereich zu konzentrieren, den man gerade stärken will. So kann eine Mars-Klangschale dabei helfen, etwas anzupacken oder eine Neptun-Klangschale die eigene Intuition zu fördern.

Planetentöne

Folgende Tabelle soll die Zusammenhänge der Planeten, Tierkreiszeichen, Frequenzen und angenommenen Wirkungsweisen verdeutlichen:

Planet Tierkreiszeichen Frequenz angenommene Wirkung
Sonne Löwe 126,22 Hz Lebensenergie und Kreativität
Mond Krebs 210,42 Hz Sensibilität und Einfühlungsvermögen
Merkur Zwillinge und Jungfrau 141,27 Hz Kommunikation und Vermittlungsfähigkeit
Venus Waage und Stier 221,23 Hz Harmonie und Liebe
Mars Widder 144,72 Hz Antriebskraft und Energie
Jupiter Schütze 183,58 Hz Wachstum und Abenteuerlust
Saturn Steinbock 147,85 Hz Strukturierung und Abgrenzung
Uranus Wassermann 207,36 Hz Unabhängigkeit und Idealismus
Neptun Fische 211,44 Hz Intuition und Inspiration
Pluto Skorpion 140,25 Hz Wandel und Loslassen

Hinweis: Die Mondtöne können noch weiter unterteilt werden, wodurch andere Frequenzen relevant und andere Wirkungsweisen erzielt werden. Mehr dazu in unserem Artikel zu den Planetentönen.

Erdentöne

Die TierkreiszeichenAußerdem gibt es Frequenzen, die der Erde zugeordnet werden. Diese Erdtöne können keinem Tierkreiszeichen zugeordnet werden, da die Erde in der Astrologie als Mittelpunkt angesehen wird. Folgende drei Erdtöne sind besonders bekannt:

  • Erde – Platonisches Jahr, 172,06 Hz, Klarheit und Spiritualität
  • Erde – Tageston, 194,18 Hz, Erdung und Stärkung
  • Erde Jahreston OM 136,10 Hz, Entspannung und Beruhigung

Kombination von Planetentönen bei Klangschalen

Wie bereits beschrieben, können Planetenschalen auf mehr als nur einer Frequenz schwingen. Diese Kombination mehrerer Planeten und Wirkungsweisen kann man sich zunutze machen. Denn manche Planeten und Wirkungen ergänzen sich sehr gut. So wirkt auch in der Astrologie nicht immer nur ein Planet. Erst die Konjunktionen, Quadrate und andere Verbindungen zwischen Planeten erzeugen eine bestimmte Wirkung.

Abgesehen davon ist jeder Mensch mit einem individuellen Horoskop ausgestattet. Dieses macht uns ebenfalls für manche Planetenverbindungen sensibler als für andere. So ist auch die Wirkung einer Planetenklangschale eine individuelle Erfahrung und kann nicht exakt vorherbestimmt werden.

Nichtsdestotrotz gibt es Verbindungen von Planetentönen, die besonders beliebt sind. So kann zum Beispiel die Kombination der Om-Ton Frequenz und des Tagestons als ein Klang beschrieben werden, der in sich ruht und dabei unterstützen kann, im Hier und Jetzt zu leben.

Wirkung und Verwendung einer Planetenklangschale

Planetenklangschale, Planet, Tierkreiszeichen, ChakraDer Vorteil einer Planetenklangschale im Vergleich zu einer herkömmlichen Klangschale ist, dass man sie idealerweise noch gezielter einsetzen kann. So gehen Anwender davon aus, dass sich zum Beispiel durch die Anwendung einer Venus-Klangschale die Harmonie und Liebesenergie in ihrem Leben verbessert.

Außerdem kann jeder Planetenton nicht nur mit einer emotionalen Wirkung, sondern auch mit einer Körperregion bzw. einem Organ in Verbindung gebracht werden. Die Anwendungsbereiche einer Merkur-Klangschale zum Beispiel sind: Hals- und Schulterregion, Lunge, Atmungsorgane, Oberarme und Haut.

Dieses Wissen kann man sich zum Beispiel während einer Klangschalenmassage oder -therapie zunutze machen.

Folgende Chakren und Körperregionen werden mit den Planetentönen in Verbindung gebracht:

Sonne Solarplexus Nabel und unterer Rückenbereich
Mond Sakralchakra und Solarplexus u.a. Nabel und Nierenbereich
Merkur Halschakra Hals- und Schulterregion, Lunge, Atmungsorgane, Oberarme und Haut
Venus Stirnchakra zwischen Herz und Kronenchakra
Mars Stirnchakra/Wurzelchakra u.a. Stirn, Hüfte, Sexual-Organe, Zähne und Nägel
Jupiter Kronenchakra und Solarplexus Schädeldecke, Nabel, Leber, Becken und Hüfte
Saturn Stirnchakra u.a. Knie, Knochen und Zähne
Uranus Wurzelchakra u.a. von den Fußsohlen bis zum Wurzelchakra
Neptun Wurzelchakra von den Zehen bis zur Hüfte
Pluto Halschakra Hals bis Nasenhöhe

 

Abgesehen davon kann eine Planetenklangschale wie jede andere Klangschale auch eingesetzt werden.

So begegnen einem Planetenklangschalen beim Yoga, Wellness, während der Meditation, bei Achtsamkeitsübungen, Klangreisen, Klangaufgüssen und Klangtherapien.


Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia, „Planetentöne“, https://de.wikipedia.org/wiki/Planetentöne, abgerufen am 25.04.2022.
  2. Wikipedia, „Klangschale“, https://de.wikipedia.org/wiki/Klangschale, abgerufen am 25.04.2022.
  3. DeWiki, „Planetentöne“, https://dewiki.de/Lexikon/Planetentöne, abgerufen am 26.04.2022.
RR

Autor:

Ähnliche Beiträge