Infrarot-Massagestab: Elektrisches Gerät mit Wärmestrahlung

Infrarot-Massagestab
Infrarot-Massagestab mit Druckaufsatz

Ein Infrarot-Massagestab ist ein elektrisches Gerät zur Behandlung mit Wärmestrahlung. Es dient der lokalen Gewebestimulation und kann verschiedene weitere Funktionen beinhalten. Üblich bei Infrarot-Massagestäben sind auswechselbare Massageaufsätze, welche eine abwechslungsreiche Selbstmassage ermöglichen.

Beschreibung und Unterschied

Punktuelle MassageEin Infrarot-Massagestab wird üblicherweise als ein handliches Elektrogerät angeboten, welches Wärmestrahlungen am Endkopf absondert. Die Konstruktion und die zusätzlichen Funktionen können sich jedoch je nach Gerät unterscheiden.

Infrarot-Massagestäbe dienen vor allem der punktuellen Erwärmung der Haut durch Infrarotstrahlung. Häufig sind die Geräte so konstruiert, dass diverse Aufsätze an das Kopfstück montierbar sind. Dadurch werden auch direkte Stimulationen des Gewebes möglich.

Massagegeräte | Massage-Expert Shop

Zu unterscheiden sind Infrarot-Massagestäbe von mechanischen Massagestäben, die der reinen Stimulation durch manuelle Reize dienen. Ferner gibt es diverse handliche Massageelektrogeräte, die ohne Infrarotstrahlung angeboten werden.

Verwendung eines Infrarot-Massagestabs

Rückenverspannung
Rückenverspannung bei einer Frau

Üblicherweise wird der Infrarot-Massagestab im privaten Bereich für diverse Zwecke verwendet. Je nach Ausstattung kann er für punktuelle Massagen oder eine Wärmebehandlung genutzt werden. Durch den langen Griff ist er meistens für die Selbstmassage geeignet.

Ein Infrarot-Massagestab dient vor allem der Entspannung oder der sanften Behandlung von Schmerzen wie etwa Rücken- oder Nackenschmerzen. Durch Massageaufsätze kann er beispielsweise für eine Vibrationsmassage genutzt werden.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge