Arbeitshocker: Sitzmöbelstück mit Bewegungsfreiheit

Arbeitshocker
Arbeitshocker in Praxis

Ein Arbeitshocker ist eine Sitzgelegenheit, die gleichzeitig eine gewisse Bewegungsfreiheit ermöglicht. Er kann mehrere Funktionen für den Nutzer im Berufsfeld erfüllen. Typisch ist dabei die Konstruktion auf Rollen und ohne Rückenlehne. Alternativ heißt der Arbeitshocker auch Sattelhocker oder Praxishocker.

Arbeitshocker können unterschiedlich gebaut sein, jedoch zeichnen sie sich durch ihre kompakte Größe und die Mobilität während des Sitzens aus. Höhenverstellbarkeit oder ölabweisende Bezüge ist ebenfalls möglich.

Arbeitshocker | Massage-Expert Shop

Üblicherweise kommen Arbeitshocker in Praxisräumen wie etwa im Massage– oder Therapiebereich vor und werden dort von den Therapeuten oder Ärzten als praktische und Rücken schonende Sitzgelegenheit genutzt.

Definition und Unterschied

Kniehocker
Kniehocker in schwarz

Der Arbeitshocker trägt seine Bezeichnung deshalb, weil er nicht nur als Sitzgelegenheit, sondern auch als Hilfsmittel im Arbeitsalltag genutzt werden kann. Dies ist auf seine spezielle Bauweise zurückzuführen. Damit unterscheidet er sich von herkömmlichen Stühlen oder Hockern.

Ein Arbeitshocker ist ein praktisches Hilfsmittel für alle Bereiche, in denen viel gesessen wird, aber dennoch eine gewisse Beweglichkeit gefragt ist. So weisen die meisten Modelle Rollfüße auf.

Zu unterscheiden ist der Arbeitshocker von einem Arbeitsrollstuhl, der zusätzlich eine Rückenlehne und teilweise Armlehnen montiert hat. Ein herkömmlicher Hocker oder Kniehocker ist durch feste Standbeine hingegen nicht so mobil wie der Arbeitshocker

Beschreibung und Konstruktion

Sattelhocker
Sattelhocker auf Rollen

Arbeitshocker können unterschiedlich konstruiert sein. Ihre allgemeine Beschreibung umfasst meist jedoch die Gesäß große Sitzfläche ohne Stützhilfen und die Rollfüße. Die Form des Sitzes, die Verstellfunktionen sowie das verarbeitete Material können dabei unterschiedlich sein.

Häufig ist die Sitzfläche gepolstert oder gefedert und kann in der Höhe verstellt werden. Neben einem runden Sitz ist auch der Sattelsitz eine übliche Sitzform bei Arbeitshockern. Bei letzterem sitzt der Nutzer ähnlich wie auf einem Reitsattel auf dem Hocker.

Arbeitshocker | Massage-Expert Shop

Die Höhe des Hockers ähnelt der Sitzhöhe eines herkömmlichen Stuhls. Durch den Fußkontakt zum Boden kann sich der Nutzer mit Hilfe der Rollen frei bewegen und auf dem Arbeitshocker nach belieben verschieben.

Ein ölabweisender und abwaschbarer Bezug ist gerade im Massagebereich bei Arbeitshockern ebenfalls üblich.

Verwendung von Arbeitshockern

Ablauf Fußmassage
Ablauf Fußmassage an den Sohlen

Der Arbeitshocker dient vor allem als praktische, bequeme und unterstützende Sitzmöglichkeit in diversen Bereichen. So wird er vor allem in Praxisräumen und Büros des medizinischen Bereichs verwendet.

Üblicherweise werden Arbeitshocker von Therapeuten, Ärzten oder Masseuren verwendet, um auch im Sitzen mobil zu sein und sich frei bewegen zu können. Ferner können solche Hocker eine aufrechte Sitzposition fördern und damit die Rückenmuskulatur unterstützen.

Im Massagebereich können sie somit bei Anwendungen mit wenig Körpereinsatz wie etwa Hand– oder Fußmassagen genutzt werden.

Beitrag weiterempfehlen

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge