Ätherisches Öl Zitrone: Herstellung, Inhaltsstoffe, Anwendung

Ätherisches Öl Zitrone wird aus den Früchten des Zitronenbaumes (Citrus limon) durch Kaltpressung der Schalen gewonnen.

Aufgrund seiner keimtötenden und desinfizierenden Eigenschaften wird das ätherische Zitronenöl besonders gerne in der Erkältungszeit eingesetzt.

Pflanze

Botanischer Name: Citrus limon
Familie: Rautengewächse
Kurzbeschreibung: immergrüner Baum, der das ganze Jahr über Früchte trägt
Herkunft und Anbaugebiete: Mittelmeerraum, Israel, Afrika, Brasilien, USA

Herstellung

Herstellungsverfahren: Kaltpressung der Zitronenschalen

Herstellungseffizienz: 200 kg ergeben 1 kg ätherisches Öl

Ätherisches Öl Zitrone / Zitronenöl von CosiMed

Inhaltsstoffe

Monoterpene (v.a. Limonen), Monoterpenaldehyde, Monoterpenole

Eigenschaften

  • Duft: frisch, fruchtig, zitronig
  • Duftnote: Kopfnote
  • Duftart: frisches, leichtes Öl
  • Duftharmonie: andere Zitrusöle, Eukalyptus, Latschenkiefer, Lavendel
  • Farbe: hellgelb
  • Geschmack: zitronig

Wirkung

Ätherischem Zitronenöl werden antitumorale, keimtötende und desinfizierende Eigenschaften zugeordnet.

Das Öl soll außerdem entzündungshemmend wirken.

Zusätzlich wird dem ätherischen Öl Zitrone nachgesagt es sei aktivierend und somit konzentrationsfördernd. Man sagt sein Duft sorge für geistige Klarheit und wirke stimmungsaufhellend.

Verwendung

Das Öl der Zitronenfrucht wird bei Atemwegsinfektionen verwendet.

Es wird bei Stimmungsschwankungen und Antriebsschwäche empfohlen.

Cellulite soll mit dem ätherischen Öl verbessert werden und es findet als Kopfhauttonikum Anwendung.

Das ätherische Zitronenöl wird außerdem zur Raumdesinfektion genutzt.

Hinweise

Bei sehr zarter bzw. empfindlicher Haut (z. B bei Kindern oder Senioren) kann es zu Hautirritationen kommen.

Besonders bei hellhäutigen Menschen besteht bei starker Sonneneinstrahlung die Gefahr der Photosensibilisierung.

Autor:

Ähnliche Beiträge