Saugmassage: Stimulationsform mit Unterdruck auf der Haut

SaugmassageEine Saugmassage ist eine Stimulationsform, die einen Unterdruck auf der Haut erzeugt. Es gibt verschiedene Formen dieser Massage, wobei häufig gewölbte Gläser mit einem Vakuum über die Haut geschoben werden.

Die Saugmassage ist etwa bekannt für die Verwendung gegen Verspannungen oder auch Cellulite. Zum Einsatz kommen beispielsweise Formen wie die Schröpfmassage.

Definition und Abgrenzung

Schröpftherapie
Eine Schröpftherapie mit geschlossenen Schröpfgläsern

Die Bezeichnung Saugmassage ist ein Oberbegriff für verschiedene Massagen, die mit Unterdruck funktionieren. Der Saugeffekt kann dabei manuell mit der Hand oder durch spezielle Geräte erfolgen. Trotz des ähnlichen Prinzips ist eine Saugmassage vom Schröpfen abzugrenzen.

Eine Saugmassage arbeitet üblicherweise mit Saugglocken aus Glas, welche auf der Haut ein Vakuum erzeugen und diese dabei leicht ins Glas anziehen. Dadurch entsteht meist eine Rötung und verstärkte Durchblutung des Gewebes.

Schröpfgläser online kaufen | Massage-Expert Shop

Zu einer Massage wird diese Behandlung, indem die Saugglocken über das zuvor eingeölte Gewebe geschoben werden. Massageöl oder ein anderes Gleitmittel wird für die Saugmassage demnach benötigt.

Abzugrenzen ist die Saugmassage vom klassischen Schröpfen mit stehenden Gläsern. Dabei verweilen die Schröpfgläser für eine bestimmte Zeit auf der Haut, sodass kein Gleitmittel notwendig ist.

Verwendung

Rückenverspannung
Rückenverspannung bei einer Frau

Die Saugmassage kann je nach Massageform verschiedene Verwendungszwecke haben. So kommt sie etwa im Massagebereich oder der Naturheilkunde zum Einsatz.

Sonderangebote Massagezubehör

Im Wellnessbereich kommt die Saugmassage häufig zur Straffung des Bindegewebes zum Einsatz. Damit wird sie etwa gegen Cellulite eingesetzt.

Im therapeutischen Massagebereich dient die Massage hingegen einer verstärkten Durchblutung und der Behandlung von Verspannungen. Gegen Verdauungsstörungen kann sie auch eingesetzt werden.

Bekannte Saugmassagen

Schröpfmassage auf dem Rücken
Schröpfmassage auf dem Rücken. Es wird ein Unterdruck erzeugt und anschließend auf der eingeölten Haut entlang „gefahren“.

Es gibt verschiedene Formen der Saugmassage, die wiederum unterschiedliche Bezeichnungen haben können. Neben manuellen Massage, gibt es auch Formen mit speziellen Unterdruckgeräten. Folgende Saugmassagen zählen zu den bekanntesten.

Schröpfmassage

Bei der Schröpfmassage werden Schröpfgläser mit oder ohne Gummiball eingesetzt. Der Unterdruck wird durch zusammendrücken des Balls erzeugt und stellt ein relativ sanftes Vakuum dar.

Vakuum-Massage

Bei der Vakuum-Massage werden Saugglocken an ein Vakuumgerät angeschlossen, welches den gewünschten Unterdruck erzeugt. Die Gläser können dann je nach Modell mit oder ohne die Schläuche verschoben werden.

Petechiale Saugmassage

Bei der Petechialen Saugmassage wird ein stiftähnliches Sauggerät über das Gewebe geführt. Dadurch lassen sich punktuelle und lokale Rötungen auf der Haut erzeugen.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge