Massageliegen – für bequemes Liegen und leichtes Arbeiten

Stationäre Massageliegen
Mehrere Stationäre Massageliegen

Massageliegen werden sowohl professionell in Wellnessstudios oder von Therapeuten sowie privat zu Hause eingesetzt. Sie verhelfen dem Massagegast zu einer bequemen Liegeposition und ermöglichen dem Masseur ein effektives Arbeiten bzw. Massieren.

Eine Massageliege wird zentral in einem Raum aufgestellt, so dass der Massagegast von allen Seiten erreichbar ist – für ein rundum gelungenes Entspannungserlebnis.

Weitere Bezeichnungen für Massageliege sind Behandlungsliege oder Massagebank.

Typen von Massageliegen

Es gibt unzählige Massageliegen, die sich nach Größe, Einstellmöglichkeiten, Komfort etc. unterscheiden. Diese lassen sich grob zunächst in stationäre und mobile Massageliegen unterscheiden. Bei den stationären Massageliegen wird weiter nach der zu unterstützenden Massageform und der Konstruktionsweise (Stahl, Aluminium) oder der Ausstattung mit elektrischen Hilfen unterschieden.

Stationäre Massageliegen

Massageliege Stationär
Massageliege Stationär mit Holzrahmen und 2 Sektionen

Stationäre Massageliegen haben aufgrund ihrer Beschaffenheit einen festen Standort. Sie werden mithilfe einer Wasserwaage gelevelt oder sogar fest montiert. Der Vorteil ist eine maximale Standsicherheit.

Bei stationären Massageliegen muss nicht zugunsten der Transportfähigkeit an Gewicht gespart werden. Somit werden in der Regel sehr starke Rahmen und Gestelle gebaut, die eine hohe Dauerbelastung aushalten.

Stationäre, elektrische Massageliegen

Motor einer elektrischen Kosmetikliege
Elektrische Kosmetikliege werden häufig über einen Motor verstellt. Das ist komfortabel für Kosmetiker und Klient.

Professionelle Therapeuten und Masseure führen täglich teilweise mehr als 10 Massagen durch. Für diese Gruppe ist es besonders wichtig, (rücken-) schonend zu arbeiten. Daher werden hier oft elektrische Massageliegen verwendet, die viele Einstellmöglichkeiten bieten und kräfteschonend auf die Bedürfnisse angepasst werden können.

Die wichtigste Hilfe ist die elektrische Höhenverstellung: bei einem Wechsel kann die Höhe so schnell und bequem an Massagegast und Therapeut angepasst werden. Außerdem kann die elektrische Höhenverstellung als Einstiegshilfe dienen – die Massageliege wird erst mit dem Gast nach oben gefahren.

Mobile Massageliegen

Tragetasche einer mobilen Massageliege
Eine Frau trägt eine leichte mobile Massageliege mit Schultergurt

Eine mobile Massageliege bietet weniger Komfort, weil dieser in Teilen zugunsten der besseren Transportfähigkeit geopfert werden muss. Die Polsterung ist weniger Dick und die Liegefläche kleiner.

Mobile Massageliegen wiegen ca. 10 bis 20 kg und können relativ leicht mit einer Tragetasche transportiert werden. Je nach Modell sind diverse Einstellungen möglich, so dass diverse Massagen bequem ausgeführt werden können.

Massageliege oder alternative Hilfsmittel?

Als Alternative zu einer Massageliege können im privaten Bereich oder bei bestimmten Massagen (z. B. Klangmassage) Decken, Kissen, Matratzen oder ein gewöhnliches Bett verwendet werden. Bei längeren Massagen, wie im professionellen Bereich üblich, bieten sich solche Alternativen nicht, denn der Massagegast läge nicht sehr bequem und das Arbeiten in ständig gebückter Haltung ist unvorstellbar für den Masseur.

Massageliegen | Massage-Expert Shop

Auch wer häufiger eine Massage zu Hause ausführt, sollte den Kauf einer Massageliege in Erwägung ziehen. Echte Massagefans wählen häufig eine mobile Massageliege bzw. Kofferliege, denn diese lässt sich einfach Auf- und Abbauen sowie platzsparend verstauen.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Lagerungshilfe für Massagen in jeder Körperlage

Mit der Lagerungshilfe lassen sich Massagebehandlungen und Entspannungsverfahren in jeder Körperlage anpassen. Das Schaumstoffhilfsmittel wird auch als Lagerungspolster bezeichnet und erhöht den Komfort während einer …