Vibration: Massagetechnik der Klassischen Massage

Vibration, VibrationsmassageDie Vibration ist eine Massagetechnik der klassischen Massage. Der Begriff stammt aus dem Französischen (vibration) und bedeutet so viel wie Schwingung und Zittern. Zur Ausführung einer klassischen Vibration legt der Masseur bzw. Therapeut die Fingerspitzen oder die (flache) Hand auf und bewegt diese in sehr kleinen Bewegungen. (1) Besonders feine Vibrationen können mit Massagehilfsmitteln wie Hot Stones oder Massagegeräten erzeugt werden.

Durch die feinen Bewegungen wird ein so genanntes Muskelzittern – die Vibration – erzeugt. Die Wirkung der Vibration erstreckt sich von der Oberhaut über das Unterhautgewebe, die Muskeln bis hin zu den weit im Inneren gelegenen Organe. (1)

Die Vibration wird vor allem zur Lockerung der Muskeln angewendet. Sie hat häufig eine krampflösende Wirkung. (1)

Anwendungsgebiete der Vibration

MasseurDie Vibration ist in erster Linie eine Massagetechnik bzw. ein Handgriff der klassischen Massage – sie kommt ursprünglich dort zum Einsatz. Sie hat vor allem lockernde und beruhigende Eigenschaften (2).

Die lockernde Wirkung der Vibration wird häufig bei Sportmassagen und Wellnessmassage genutzt. Insbesondere bei Sportmassagen kann die Vibration sehr intensiv und lange ausgeführt werden. Eine intensive Vibration kann zur schnelleren Regeneration stark beanspruchter Muskeln führen.

Hot Stone MassageBei der Wellnessmassage würde eine zu hohe Intensität der allgemeinen Entspannung eher entgegenwirken, obwohl die Muskeln gelockert werden. Daher ist der Massagedruck und die Dauer der Anwendung einer Vibration bei Massagen zur allgemeinen Entspannung entsprechend deutlich geringer als z. B. bei Sportmassagen.

Vibrationsmassage

Die Vibrationsmassage ist eine selbständige Anwendung, die hauptsächlich aus Vibrationen besteht. Die Vibrationsmassage kann klassisch, also nur mit den Händen, oder unter Verwendung von Massagehilfsmitteln bzw. Massagegeräten durchgeführt werden.

Hilfsmittel für die Vibrationsmassage | Massage-Expert Shop

Hilfsmittel zur Durchführung der Vibration

Die klassische Vibration mithilfe der Hände eignet sich zur Ausführung von Vibrationen mit größeren Amplituden bzw. Bewegungsradien. Massageöl kann hilfreich sein, um die schnellen Bewegungen zu unterstützen.

Um feinere Schwingungen zu erzeugen, werden in der Regel Hilfsmittel eingesetzt.

Vibration mit Massagegeräten

Massagegerät, Handgerät von BeurerFast alle modernen Massagegeräte (Handgeräte, Massagematten, Massagestühle etc.) verfügen über die Funktion einer Vibrationsmassage.

Die Vibration lässt sich technisch relativ einfach umsetzen und ist im Vergleich zur klassischen Variante mit den Händen wesentlich feiner (kleinere Bewegungsradien).

Vibration mit Massagesteinen

Mit Hilfe von Massagesteinen können sehr feine Vibrationen erzeugt werden. Dazu wird ein Massagestein auf die zu behandelnde Stelle gelegt und der andere dazu verwendet, diesen anzuschlagen. Durch das Anschlagen wird der aufgelegte Massagestein in Vibration versetzt. Die Vibrationen sind sehr fein und dringen in den Körper ein.

Hot Stones | Massage-Expert Shop

Als Massagesteine werden häufig Hot Stones, Edelsteine oder Cold Stones verwendet.

Vibration mit Hilfe von Klangschalen

Vibration und Vibrationsmassage als KlangmassageEine besondere Form der Vibrationsmassage ist die Klangmassage mit Klangschalen, Gong und Zimbeln. Durch die Schwingungen der Musikinstrumente werden sehr feine Vibrationen durch die Schallwellen auf den Körper und die inneren Organe übertragen. Die Vibrationen durchschwingen und massieren dadurch den gesamten Körper.

Gepaart mit den rhythmischen Klängen können bei der Klangmassage sehr tiefe Entspannungszustände erreicht werden (vgl. Tiefenentspannung).


Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia.org: Massage, abgerufen am 28.09.2012.
  2. Muschinsky, Bernd (1984): Massagelehre in Theorie und Praxis, 1. Aufl., Stuttgart, Gustav Fischer Verlag, S. 34ff.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge