Kristallklangschalen: Instrumente aus Silizium-Quarz oder Quarzglas

KristallklangschaleKristallklangschalen bestehen aus natürlich gewachsenem, geschmolzenem Bergkristall (Silizium-Quarz) oder Quarzglas. Sie werden deshalb auch als Bergkristallklangschalen oder Quarzklangschalen bezeichnet.

Aufgrund ihres klaren Klang werden sie als meditative und raumreinigende Instrumente geschätzt.

Herstellung

Die Herstellung von Klangschalen aus Quarzglas, Quarzstein oder Quarsand (Siliziumdioxid) ist ein günstigerer Weg, als die Herstellung aus echtem Bergkristall.

Klangschalen online | Massage-Expert Shop

Das Material  ist chemisch identisch mit Bergkristall wird bei sehr hohen Temperaturen (bis zu 3.000 Grad) erhitzt und dann in Form gebracht. In manchen Kristallklangschalen werden zudem Minerale und Metalle verarbeitet. Die Oberfläche wird poliert.

Spielweise und Klangspektrum

Kristallklangschalen werden aufgrund ihrer reinen, langanhaltenden Sinusklänge geschätzt.

Sie werden mit einem mit Leder oder Gummi bezogenen Reibeklöppel oder einem Schlägel gespielt. Dabei gilt: Je größer und schwerer die Kristallschale ist, desto tiefer ist ihr Ton.

Ausführungen und Anwendung

Kristallklangschalen gibt es in unterschiedlichen Größen, Tönen und Farben wie einem milchigen Weiß oder Rosenquarz. Da sie beim Spielen relativ wenig vibrieren, wirken sie im Raum eher harmonisierend und beruhigend. Kristallklangschalen werden deshalb seltener (wie z. B. tibetische Klangschalen) am Körper verwendet, sondern im Raum gespielt. Sie dient unter anderem für  die Raumreinigung und Meditation.

Sonderangebote Massagezubehör

Kristallklangschalen werden oft mit einem Gummring geliefert, um ihren Stand zu stabilisieren.

Da Kristallklangschalen sehr empfindliche Oberflächen haben, sollten sie vorsichtig mit einem Mikrofasertuch und etwas Spülmittel gereinigt werden.

Autor:

Ähnliche Beiträge