Bauchlage: Liegeposition bei einer Massage

BauchlageDie Bauchlage bezeichnet eine Liegeposition bei der Behandlung bzw. Massage einer Person. Dabei liegt die Person ausgestreckt mit dem Bauch nach unten – daher Bauchlage.

Die Arme können an der Seite des Körpers liegen oder nach oben hin abgelegt werden. Die Beine sind in der Regel vollkommen ausgestreckt. Um die Knie zu entlasten wird häufig eine sogenannte Knierolle unter die Füße gelegt.

Im Gegensatz zur Bauchlage liegt der Massagegast bei der Rückenlage auf dem Rücken.

Liegepositionen der Bauchlage

In der Bauchlage liegt der Massagegast mit dem Bauch nach unten gerichtet. Je nach der Positionierung der Arme und Beine werden weitere Lagerungsmöglichkeiten unterschieden.

Kompakte Bauchlage

Knierolle, LagerungsrolleIn der sogenannten kompakten Bauchlage befinden sich die Arme direkt am Körper des Massagegastes. Die Beine liegen ausgestreckt, parallel nebeneinander vom Körper weg.

Gestreckte Bauchlage

In der gestreckten Bauchlage werden sowohl die Beine als auch die Arme lang ausgestreckt. Damit die Extremitäten bequem aufgelegt werden können ist für diese Positionierung eine besonders lange Massageliege notwendig.

Bequeme Bauchlage

Halbrolle PolsterDie bequeme Bauchlage wird zumeist bei Wellness-Massagen wie der Hot Stone Massage verwendet. Ziel ist eine möglichst natürliche Körperhaltung ohne Anstrengungen des Massagegastes.

In der bequemen Bauchlage sind die Beine ausgestreckt und werden mit einer Knierolle unter den Füßen angehoben. Dadurch werden die Knie entlastet.

Die Hüfte wird teilweise mit einer Halbrolle gepolstert.

Die Arme werden ohne Massageliege entweder neben den Rumpf oder seitlich neben bzw. über dem Kopf gelegt. Die Position wird während der Massage je nach dem Wohlbefinden des Massagegastes gewechselt.

Lagerungshilfen | Massage-Expert Shop

Mit Hilfe einer Massageliege können die Arme unterhalb des Kopfes liegen – sie werden auf einer Armstütze unterhalb der Kopfstütze abgelegt. Dadurch werden die Schultern und der Rücken entlastet, so dass eine Massage in diesem Bereich tiefer einwirken kann.

Lagerung des Kopfes in der Bauchlage

Kopfeinlass einer Massageliege
Kopfeinlass einer Massageliege

Ohne Massageliege wird der Kopf in der Regel seitlich nach links oder rechts abgelegt. Zeitweise kann der Kopf in der Bauchlage auch gerade nach unten abgelegt werden. Dabei wird ein Polster unter die Stirn gelegt, um Platz für die Atmung zu schaffen. In dieser Position ist die Nackenmuskulatur allerdings angespannt, so dass eine Massage in diesem Bereich wenig effektiv ist und der Massagegast weniger gut entspannen kann.

Kopfstütze und Armablage einer Massageliege
Kopfstütze und Armablage einer Massageliege

Massageliegen bieten häufig einen Kopfeinlass in der Liegefläche oder eine Kopfstütze, die auch für die Bauchlage verwendet werden kann. Bei beiden Varianten wird der Kopf hauptsächlich auf der Stirn abgelegt. Der Nacken ist relativ entspannt, weil der Kopf weiter unten liegt. Außerdem kann frei geatmet werden.

Insofern verwenden Masseure für die bequeme Bauchlage meist eine Massageliege mit den zuvor genannten Eigenschaften.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge