Ätherisches Öl Jasmin: Herstellung, Inhaltsstoffe, Anwendung

Jasminöl Ätherisches Öl Jasmin: Herstellung, Inhaltsstoffe, AnwendungÄtherisches Öl Jasmin wird aus den Blüten des Jasminstrauchs (Jasminum grandiflorum) durch Enfleurage (selten) oder durch Extraktion mit einem Lösungsmittel gewonnen. Es gehört zu den kostbarsten Ölen der Welt und ist aufgrund seines betörenden Duftes in vielen Parfums enthalten.

Pflanze

Botanischer Name: Jasminum grandiflorum
Familie: Ölbaumgewächse
Kurzbeschreibung: weißblühender Strauch
Herkunft und Anbaugebiete: Marokko, Ägypten, Libanon, Syrien, Südfrankreich, Spanien, Kalabrien, Indien, China, Taiwan

Ätherisches Öl mischenHerstellung

Herstellungsverfahren: selten Enfleurage, Extraktion mit einem Lösungsmittel
Herstellungseffizienz: 1.000 kg Jasminblüten (etwa 8 Millionen) ergeben 1 kg ätherisches Öl

Inhaltsstoffe

aromatische Ester (v.a. Benzylbenzoat, Bencylacetat), aromatische Alkohole, Diterpenole, Sesquiterpenole, Ester, Monoterpenole, Sesquiterpene, Eugenol, Sesquiterpenketone, Monoterpenphenole, Jasmon, Indol, Jasminlacton

Eigenschaften

  • Duft: blumig, weich, betörend, schwer, süß, erotisierend
  • Duftnote: Herznote
  • Duftart: Narkotisch betörender Duft
  • Duftharmonie: Gewürzöle, Zitrusöle, Neroli, Geranie
  • Farbe: orange-braun
  • Geschmack: –

Anwendung des kostbaren JasminölsWirkung

Dem ätherischen Öl Jasmin werden zahlreiche Wirkungen nachgesagt, die in dieser Form allerdings nicht als erwiesen gelten.
Das Öl soll zum Beispiel krampflösend wirken. Zu lesen ist außerdem es sei hormonmodulierend. In der Schönheitspflege gilt Jasminöl als hautregenerierend. Insbesondere in der Duftlampe verwendet, soll das ätherische Öl Jasmin stimmungsaufhellend, beruhigend, stärkend und sogar aphrodisierend auf die Seele wirken.

Verwendung

Jasminöl wird in der Duftlampe als aphrodisierendes und entspannendes ätherisches Öl verwendet. Es findet ebenso Anwendung in Bade- oder Massageölmischungen.
Das Öl wird wegen seines Dufts in Parfums genutzt und bei Libidoverlust und Verstimmungen angewandt.
Ein weiterer Anwendungsbereich ist das klimakterische Syndrom.
Im Bereich der Hautpflege wird das ätherische Öl Jasmin bei trockener und empfindlicher Haut benützt.

Hinweise

Jasminöl ist sehr intensiv und sollte nur sehr gering dosiert werden, da es in zu hoher Konzentration Kopfschmerzen, Ekel und Übelkeit verursachen kann.

Autor:

Ähnliche Beiträge