Gehalt von Masseuren: Einfluss von Qualifikation, Berufserfahrung und Vertrag

Verdienst MasseurEin Masseur bezeichnet einen physikalischen Therapeuten, der präventiv, kurativ und rehabilitiv im medizinischen Bereich arbeitet.

Der Beruf eines Masseurs wird auch als medizinischer Bademeister betitelt. (1)

Im Mittelpunkt der Tätigkeit steht die Linderung von Schmerzen und das Lösen von Blockaden und Verspannungen.

Der Masseur erhöht dabei die Durchblutung betroffener Areale, in dem er ausstreichende und klopfende Bewegungen macht.

Dabei wird teilweise Wärme, Öle und Strom nutzt.

Gleiches gilt für die Erzeugung von Vibrationen, Klängen und gezielten Massageeffekten.(2)

Die facettenreichen Indikationen für eine Massage-Therapie werfen die Frage auf, wie viel Masseure eigentlich verdienen?

Wir haben die aktuelle Datenlage studiert und möchten Ihnen unsere informativen Ergebnisse präsentieren.

Die Ausbildung eines Masseurs

Masseur AusbildungDie Ausbildung von Masseuren findet an speziellen Berufsfachschulen statt.

Im Anschluss an die theoretische Ausbildung folgt ein Berufspraktikum. (3)

Zusätzlich kann die Ausbildung an Massageschulen oder auch im Rahmen eines Fernstudiums absolviert werden.

Um die Ausbildung zum Masseur beginnen zu können, muss ein Hauptschulabschluss – oder eine erfolgreiche Berufsausbildung – vorliegen.

Die Ausbildung dauert zweieinhalb Jahre.

Am Ende steht eine IHK-Prüfung, die zu dem Titel „Staatlich anerkannter Masseur“ führt. Allerdings erfolgt dies erst, wenn im Anschluss an die Prüfung eine sechsmonatige Praxiseinheit nachgewiesen werden kann. (2)

Die Kosten der Ausbildung

Kosten Ausbildung MasseurWährend der Ausbildung enthalten angehende Masseure normalerweise kein Gehalt.

Ob Kosten für die Berufsfachschule zu bezahlen sind, hängt davon ab, ob die Einrichtung privat oder öffentlich ist.

Während öffentliche Schulen in der Regel keine Ausbildungskosten veranschlagen, kann eine Ausbildung zum Masseur in privaten Einrichtungen bis zu 500 Euro pro Monat kosten.

Im Anschluss an die Ausbildung folgt das Berufspraktikum.

Der praktische Part wird im Gegensatz zum theoretischen Teil der Ausbildung vergütet.

In Abhängigkeit des jeweiligen Betriebs variiert die Vergütung.

Im öffentlichen Dienst erhalten angehende Masseure in der fachpraktischen Ausbildung dank Tarifvertrag ca. 1.400 Euro brutto pro Monat. (3)

Der Verdienst von Masseuren

Gehalt MasseurNach erfolgreicher Ausbildung gibt es wiederum unterschiedliche Löhne.

Ein Masseur, der nach einem geltenden Tarifvertrag in einer Klinik angestellt ist, bekommt zu Beginn zwischen 2.000 und 2.300 Euro netto pro Monat.

Dabei richtet sich das Bruttogehalt nach den jeweiligen Entgeltgruppen 3 bis 8.

Ein Masseur, der nicht im öffentlichen Dienst arbeitet, verdient normalerweise weniger als bei einem geltenden Tarifvertrag. Es muss allerdings der gesetzliche Mindestlohn als unterste Grenze erreicht werden.

Wer als Masseur selbstständig arbeiten möchte, kann mit einem Stundenpreis von 40 bis 100 Euro rechnen. Allerdings reduziert sich dieses Honorar um die jeweiligen Anschaffungskosten, Miete und die Instandhaltungskosten. (3)

Auswirkungen auf die Gehaltshöhe

Einflussfaktoren auf Masseur GehaltDie Höhe des Gehalts hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Dabei spielen geographische Aspekte und die spezifische Art der Tätigkeit eine Rolle.

Zusätzlich verändern Spezialisierungen und Fortbildungen – zum Beispiel im Bereich Lymphdrainage – das Einkommen.

Eine Weiterbildung in der Lymphdrainagetherapie wird diesbezüglich teilweise erwartet.

Auch die Berufserfahrung des Masseurs hat Auswirkungen auf das Gehalt.

Dabei kann beispielsweise ein Masseur der Entgeltgruppe 6 innerhalb von 36 Monaten einen um 300 Euro erhöhten Lohn erwarten. Dies würde einem Gehalt von 2.400 Euro brutto entsprechen. (3)

Zusätzlich spielen der Verantwortungsbereich und die Komplexität der Aufgabe eine Rolle. (2)


Quellenverzeichnis

  1. VPT.de: Masseur – Medizinischer Bademeister, https://www.vpt.de/die-berufe/masseur-medbademeister/, abgerufen am 30. Juli 2019
  2. Karrieresprung.de: Jobprofil Masseur, https://www.karrieresprung.de/jobprofil/Masseur, abgerufen am 30. Juli 2019
  3. Masseur-Ausbildung.de: Das Gehalt eines Masseurs, https://www.masseur-ausbildung.de/das-gehalt-eines-masseur/, abgerufen am 30. Juli 2019

Autor:

Ähnliche Beiträge