Massageschwamm: Handliches Hilfsmittel zur Hautreinigung

Massageschwamm
Massageschwamm auf dem Arm

Ein Massageschwamm ist ein handliches Hilfsmittel zur Stimulation und Reinigung der Haut. Vor allem im Wellness-Bereich dient er der Selbstanwendung oder der Partnermassage. Dabei kann der Massageschwamm auf trockener Haut oder in Verbindung mit Wasser und Seife genutzt werden.

Der Massageschwamm kann aus diversen Materialien bestehen und die Haut durch eine grobe oder feine Struktur anregen und peelen. So wird er nicht nur für eine Massage, sondern auch zur Hautpflege verwendet.

Diverse Ausführungen von Massageschwämmen

Luffaschwamm
Luffaschwamm in der Hand

Massageschwämme können aus unterschiedlichen Materialien bestehen. Neben Modellen aus weichen Kunststoffen gibt es auch viele Ausführungen aus natürlichen Fasern.

Natürliche Massageschwämme bestehen vor allem aus Sisal, Luffa oder etwa Cellulose. Je nach Material können unterschiedlich geformte Schwämme mit diversen Eigenschaften hergestellt werden. Sisal ist in der Regel recht grob und fest, während Cellulose zu weichen und saugstarken Schwämmen verarbeitet wird.

Massageschwämme aus Kunststoff wie etwa Polyamid (Nylon) können zu einem netzartigen oder Schaumstoff ähnlichen Schwamm für schäumende Eigenschaften geformt werden.

Verwendung

Rosenblütenblatt als Wellnessbehandlung
Rosenblütenblatt als Wellnessbehandlung

Ein Massageschwamm kann für unterschiedliche Zwecke genutzt werden. Üblicherweise wird er jedoch für die Körperpflege oder für eine anregende Massage genutzt. Im Wellness– und Beautybereich ist er ein häufig verwendetes Hilfsmittel.

Prinzipiell können Massageschwämme für die Selbstanwendung genutzt werden. Für die Rückenbehandlung werden Modelle mit verlängertem Griff verwendet.

Massage

Für die Massage werden überwiegend feste Massageschwämme oder solche mit zwei unterschiedlichen Seiten genutzt. So kann eine Seite für ein intensives Peeling mit starker Gewebeanregung genutzt werden, während eine feinere Seite die Haut geruhigt.

Hygiene und Hautpflege

Massageschwämme für die Hautpflege werden häufig zusammen mit Körperreinigungsprodukten verwendet. So haben sie eine stimulierende und pflegende Eigenschaft zugleich. Aus hygienischen Gründen werden hierfür teilweise Massageschwämme aus künstlichem Material verwendet, welches durch häufige Wasseranwendungen wenig Schaden nimmt.

Ähnliche Massagehilfsmittel

Seidenhandschuhmassage
Seidenhandschuhmassage mit nur einem Seidenhandschuh

Massageschwämme zeichnen sich durch ihren reibenden und peelenden Effekt auf der Haut aus. Dieser kann auch durch andere Massagehilfsmittel erzeugt werden. So können vor allem spezielle Handschuhe oder Bürsten als Alternative zu Massageschwämmen genutzt werden.

Massagehandschuhe können je nach Ausführung aus ähnlichem oder gleichem Material wie Schwämme bestehen. Bekannt sind vor allem grobe Wollhandschuhe oder feine Seidenhandschuhe.

Garshan Seidenhandschuhe | Massage-Expert Shop

Massagebürsten bestehen in der Regel aus Naturborsten. Sie werden häufig für die trockene Bürstenmassage genutzt und können den Körper anregen. Die Intensität wird dabei vom Härtegrad der Borsten bestimmt.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge