Mobile Büromassage: Dienstleistung von Masseuren am Arbeitsplatz

Mobile Büromassage
Mobile Büromassage bei einem Mann

Eine Mobile Büromassage ist eine Dienstleistung von Masseuren, bei der Personen am Arbeitsplatz am Gewebe stimuliert werden. Dabei wird der Masseur ins Büro bestellt und massiert die Angestellten meist in Form von Kopf-, Schulter– oder Rückenmassagen.

Solch eine Massage am Arbeitsplatz wird meist in den Pausen durchgeführt und kann das Gewebe, sowie die Konzentration nach langem Sitzen wieder stimulieren. Der Masseur bringt das nötige Zubehör einschließlich Massagestuhl oder Massageliege meist mit.

Definition und Abgrenzung

Wellness-MassagesesselBei der Mobilen Büromassage handelt es sich um ein Massageangebot direkt in den Büroräumen. Dabei besucht ein Masseur den Arbeitsplatz und massiert die Angestellten. Die Massage dauert in der Regel nur wenige Minuten, sodass sie während einer Pause durchgeführt werden kann. Meist werden dabei Nacken, Kopf, Schultern und der Rücken massiert.

Für die Mobile Büromassage benötigt der Masseur nicht unbedingt eine Massageliege. Bei Bedarf kann er diese oder einen transportablen Massagestuhl mitbringen. Einige Büros können sogar Massageflächen speziell zu diesem Zweck installiert haben.

Mobile Massagestühle | Massage-Expert Shop

Zu unterscheiden ist die Mobile Büromassage von Elektrischen Massagestühlen oder Sitzauflagen. Diese können ebenfalls für eine kurze Massage in der Pause oder während der Arbeit genutzt werden. Der Masseur kann jedoch mit individuellen Massage-Griffen gezielt auf die Beschwerden eingehen.

Nutzen

Rückenverspannung
Rückenverspannung bei einer Frau

Mobile Büromassagen sind ein besonderes Massageangebot für Büroangestellte, die häufig an Verspannungen oder Rückenschmerzen leiden. Der Massageempfänger kann eine Massage direkt vor Ort erhalten, ohne seinen Arbeitsplatz verlassen zu müssen.

Mobile Büromassagen werden manchmal vom Arbeitgeber angeboten, um die Arbeitsmoral zu stärken oder als Prävention gegen typischen Leiden bei sitzenden Tätigkeiten. Eine solche Massage kann aber auch von den Angestellten selbst organisiert werden.

Bei Beschwerden wie Verspannungen, Kopfschmerzen, Rückenschmerzen oder geschwollenen Füßen können Mobile Büromassagen eingesetzt werden.

Massageablauf einer Mobilen Büromassage als Beispiel

Rückenmassage-Griffe
Rückenmassage-Griffe bei einer Frau

Eine Mobile Büromassage kann über diverse Massageeinrichtungen oder einen selbstständigen Masseur beauftragt werden. Der Masseur kommt mit nötigem Massagezubehör zu einer abgemachten Zeit in das jeweilige Büro.

Bei einer Mobilen Büromassage bleibt der Massageempfänger in der Regel angekleidet. Die Massage kann in Form einer Kopfmassage, Rückenmassage oder Nackenmassage durchgeführt werden. Diese Körperbereiche sind bei langen und starren Büroarbeiten häufig verspannt.

Die Massagefläche wird direkt im Büroraum, dem Flur, dem Aufenthaltsraum oder einem anderen Raum aufgebaut. Massageliegen werden hierbei vor allem für Rückenmassagen verwendet. Massagestühle sind platzsparender und eignen sich vor allem für Schulter- und Nackenmassagen.

Mobile Massageliege | Massage-Expert Shop

Der Masseur verwendet meist kein Massageöl. Denn die Mobile Büromassage zeichnet sich durch kurze Massageeinheiten aus, um anschließend direkt weiterarbeiten zu können.

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Bandmassage: Stimulation durch bewegten Gurt

Eine Bandmassage ist eine Gewebestimulation mit Hilfe eines sich bewegenden Gurtes. Sie gehört üblicherweise zu den Selbstmassagen und kann selbstständig mit einem Massagegurt oder mit …