Schnelle Entspannung mit Klangschalen – 20 Minuten Auszeit vom Alltag

Entspannung mit KlangschalenDer Klang einer Klangschale bringt die Zellen in einen Schwingungszustand und kann so Körper, Geist und Seele positiv beeinflussen. Allein durch das Hören und Fühlen des Tones und der Schwingungen gerät der Körper in einen Zustand der Entspannung. Deshalb ist es ganz einfach, sich die positiven Eigenschaften der Klangschale zunutze zu machen. Für eine schnelle Entspannung mit Klangschalen werden lediglich eine Klangschale, ein passender Klöppel sowie etwa 20 Minuten Ruhe benötigt. Los geht’s!

Vorbereitung auf die Klangschalenmassage

Klangschale kaufen verschiedene EinsatzzweckeDamit der Körper optimal zur Entspannung kommen kann, braucht es einen ruhigen Ort. Während der Entspannung kann man liegen oder sitzen, ganz wie es bequemer ist. Die Klangschale sollte auf dem Körper stehen, denn die Schwingungen wirken wie eine Massage. Hierfür sucht man sich ein Körperteil aus, der besonders verspannt ist. Natürlich können auch mehrere Schalen auf dem ganzen Körper verteilt werden.

Sofern die Schalen auf dem Körper verteilt werden, empfiehlt es sich, die Klangschalenmassage im Liegen durchzuführen. Die Schalen werden auf folgenden Körperstellen platziert:

  • Knie
  • Brust
  • Bauch
  • Becken
  • Schultern
  • Oberschenkel
  • Unterschenkel

Abhängig von der Körperstelle ist es notwendig, die Körperposition etwas zu verändern, damit man gut an die Klangschalen gelangt und diese auch auf der jeweiligen Körperstelle stehen bleiben.

Der Klang sollte nachwirken

Damit die schnelle Entspannung mit Klangschalen beginnen kann, werden zunächst die einzelne Schale bzw. alle Schalen nacheinander angeschlagen. Nun darf der Klang seine Wirkung zeigen. Er sollte tief im Körper gespürt werden: Was fühlt man? Wie fühlt sich der Klang an? Wo wird er wahrgenommen? Wie wirkt er auf den Körper? Wo fühlt er sich besonders angenehm an?

Sofern der Klang oder die Schwingung an manchen Stellen ganz anders ist oder sogar gar nicht zu spüren ist, sind dort vermutlich starke Verspannungen oder Blockaden. Genau an diesen Stellen sollte die Schale dann noch für einige Minuten verbleiben und nach dem Ausklingen nochmals angeschlagen werden. Langsam können sich dann an diesen Stellen die Blockaden und Verspannungen lösen. Man wird merken, wie sich die Schwingung und der Klang plötzlich anders, vielleicht sogar intensiver anfühlen.

Wellness-Klangschalenmassage für den Laien

Es braucht keine speziellen Kenntnisse, um eine Klangschalenmassage durchzuführen und sie lässt sich auch sehr gut alleine bewerkstelligen. Generell ist es ratsam, etwa 3 bis 5 Minuten bei einem Körperbereich zu bleiben und die Klangschale nach dem Ausklingen immer wieder neu anzuschlagen. Erst dann wird sie auf der nächsten Körperstelle platziert.Entspannung mit Klangschalen

Es lohnt sich, in einen Klöppel mit einer Lederummantelung oder einem Filzkopf zu investieren, da diese die Schale nicht so hart anschlagen. Der Klang der Klangschale lässt sich je nach Schlagintensität variieren und sollte immer als angenehm empfunden werden. Somit lohnt es sich individuell zu testen, welcher Klang den richtigen Tonbereich trifft, der für eine schnelle Entspannung sorgt. Hierfür einfach den Klöppel mal fester und mal schwächer anschlagen und dies gerne auch an unterschiedlichen Stellen der Klangschale testen. So erlernt man direkt den sicheren Umgang mit einer Klangschale.

Schnelle Entspannung mit Klangschalen zusammen mit einem Partner

Entspannung mit Klangschalen durch KlangschalenmassageWer die Klangschalenmassage nicht allein erleben möchte, kann sich auch gerne einen Partner dazu holen. Dies hat vor allem den Vorteil, dass auch schwer erreichbare Körperstellen gezielt behandelt werden können.

Natürlich profitieren auch Kinder von einer Klangschalenmassage. Wichtig ist jedenfalls, seine eigenen Wünsche in den Vordergrund zu stellen, um Ruhe und Entspannung zu gewährleisten.

Eine Klangschalenmeditation macht den Geist frei

KlangschalenmeditationMeditieren macht den Geist frei und wirkt sehr entspannend. Schnell sind die Lasten des Alltags vergessen und der Kopf befindet sich in einem Zustand tiefer Entspannung. Die Klangschalenmeditation kann diesen Effekt noch vertiefen. Hierfür platziert man die Klangschalen neben sich und schlägt diese an. Während der Meditation wird dem Klang gelauscht und das so lange, bis er verstummt. Während der nächsten Minuten wird die Schale immer wieder angeschlagen, wenn sie nicht mehr klingt. Der Fokus liegt hier ganz auf dem Klang, der die Gedanken einfach einmal stoppen soll.

Bei der Meditation – ob im Liegen oder Sitzen – ist es wichtig, dass man seine Ruhe hat und nicht durch Geräusche oder andere Menschen abgelenkt wird. Um die Gedanken wirklich zu stoppen, sollte man sich ausschließlich auf die Atmung und den Klang der Klangschale konzentrieren. (1)

Die passende Klangschale finden

Damit die schnelle Entspannung mit Klangschalen gelingt, sollte die Schale ein Gewicht von etwa einem Kilo haben – denn diese lässt sich gut auf dem Körper spüren. Dabei haben sich vor allem die Tibetischen Klangschalen sehr gut bewährt. Diese lassen sich auch für die Klangschalenmeditation nutzen. In der Regel lässt sich beim Kauf einer Klangschale auch gleich ein passender Klöppel finden.

TIBETISCHE KLANGSCHALEN KAUFEN

Grundsätzlich ist es aber nicht notwendig, sich auf bestimmte Klangschalen zu fokussieren, denn am Ende geht es darum, dass man sich selbst mit der Klangschale wohlfühlt. Ihr Ton muss sich vor allem harmonisch anhören und sie sollte angenehme Schwingungen auf den Körper übertragen.


Quellenverzeichnis

  1. Ulrike von Seggern, “Relax-a-bit: Der Blog für mehr Entspannung”,https://www.ulrikevonseggern.com/blog/klangschalenmeditation#5%20Tipps, abgerufen am 09. August 2023.

Autor:

Ähnliche Beiträge

Eine Klangmassage macht glücklich

Wir leben in einer hektischen und schnelllebigen Zeit, in der Ruhe und Achtsamkeit oft zu kurz kommen. Die Klangmassage macht es sich zur Aufgabe, uns …