Anforderungen an Massageliegen

Stationäre Massageliegen
Mehrere Stationäre Massageliegen

Eine Massageliege wird bei Massagen als Liegefläche für den Klienten verwendet. In der Regel bietet eine Massageliege diverse Einstellmöglichkeiten, die die Behandlung erleichtern und den Klienten in eine angenehme Position bringen. Je nach Ausführung können diese Einstellungen auch elektrisch oder hydraulisch vorgenommen werden.

Alternative Begriffe sind z.. B. Therapieliege, Massagetisch, Massagebank und Kosmetikliege. Oft werden Massageliegen auch nach ihrem Einsatzgebiet benannt, z. B. Ayurveda-Massageliege oder Jade-Massageliege.

Wir versuchen Ihnen auf dieser Seite zu zeigen, welche Anforderungen eine Massageliege grundsätzlich erfüllen sollte. Diese Informationen sollen Ihnen bei der Kaufentscheidung einer Massageliege helfen.

Wenn Sie sich bereits für den Kauf für entweder mobile Massageliege oder stationäre Massageliege entschieden haben, gelangen Sie über diese Links zu weiteren Informationen und Übersichten, die die Auswahl erheblich erleichtern.

Polsterung von Massageliegen

Bei der Polstererung von Massageliegen gibt es drei Kriterien zu berücksichtigen: 1. Dicke, 2. Materialdichte und 3. Material.

Dicke der Polsterung

Massage Behandlungsraum
Massage Behandlungsraum mit Massageliege, Polster Handtüchern – aufgeräumt und bereit für eine Massage.

Die Dicke der Polsterung wird in cm angegeben. Sie reicht von 2 cm bis hin zu mehr als 10 cm. Stellen Sie sich Ihr heimisches Bett vor und die Entscheidung über die Matratzendicke (und Festigkeit). Die folgenden Fragen sollten Ihnen bei der Kaufentscheidung helfen:

  • Liegen Ihre Klienten lieber weich oder fest?
  • Wie viel Druck wird bei der Massage ausgeübt?
  • Wie lange liegen Ihre Klienten in derselben Position?

Bei ausreichend festem Material (ca. 20 kg / m³, siehe unten bei Materialdichte) reicht bei einer mobilen Massageliege eine Polsterung von 4 cm aus. Die Klienten liegen hierbei nicht so lange in derselben Position und die Massage dauert im Allgemeinen nicht so lange.

Massageliegen | Massage-Expert Shop

Stationären Massageliegen haben häufig eine Polsterung von mindestens 6 cm. Mehr als 10 cm Polsterung ist aus unserer Sicht nicht notwendig.

Materialdichte

Die Materialdichte des Schaumstoffs wird in Kilogramm je Kubikmeter angegeben (kg / m³). Mittlere Werte liegen hier bei ca. 20 bis 25 kg / m³. Billige mobile Massageliegen haben oft eine geringere Dichte als 20 kg / m³, stationäre Massageliegen weisen häufig eine Dichte von mehr als 25 oder sogar 30 kg / m³ auf.

Material der Polsterung

Das Material der Polsterung besteht aus Schaumstoff. Natürlich ist Schaumstoff nicht gleich Schaumstoff. Es werden in der Regel Schaumstoffe verwendet, die den Zweck der Polsterung erfüllen und sich nach deren Entlastung wieder ausdehnen. Dadurch ist gewährleistet, dass der Schaumstoff der Massageliege über mehrere Jahre seine Polsterfunktion erfüllt.

Bezugsmaterial einer Massageliege

Mobile Massageliege mit neigbarem FußteilDas Bezugsmaterial der Massageliege ist heutzutage standardmäßig aus PU (Polyuretahn). Das Material ist ölbeständig, leicht zu reinigen und langlebig. Somit erfüllt es auch heutige Ansprüche an die Hygiene. Aufgrund der weiten Verbreitung ist das Material auch deutlich günstiger geworden.

Bei günstigen Anbietern wird häufig PVC-Kunstleder verwendet. Von diesem Material raten wir aber dringend ab, da es Weichmacher enthält und unangenehme Düfte absondert.

Notwendige Stabilität einer Massageliege

Rahmen einer Massageliege
Rahmen einer mobilen Massageliege mit Metallstrebe für Extra-Stabilität und einfaches Aufbauen.

Die Stabilität der Massageliege hängt von den verwendeten Materialien und der Verarbeitungsqualität ab. Nicht selten berichten Therapeuten von zerbrochenen Liegeflächen oder abbrechenden Kopfstützen bei billigen mobilen Massageliegen.

Die Stabilität einer Massageliege wird in Form des statischen und / oder dynamischen Belastungsgewichts angegeben. Eine ausreichende Stabilität ist unseres Erachtens gewährleistet, wenn der Hersteller ein (dynamisches) Belastungsgewicht von ca. 150 kg angibt. Die statische Belastbarkeit ist zu vernachlässigen, weil bei Massagen Bewegung auf der Liege stattfinden.

Achten Sie beim Kauf vor allem auf das angegebene Belastungsgewicht der Massageliege und die Seriosität des Anbieters. Denn einige Anbieter kennen die tatsächliche Belastbarkeit nicht und wählen demnach das Gewicht eher nach Marketinggesichtspunkten denn nach Sicherheit und Langlebigkeit der Massageliege. Im Zweifel sollten Sie einmal versuchen, den Anbieter telefonisch zu erreichen.

Einige Anbieter preisen durchgehende Scharniere zwischen den Elementen (Zonen) als notwendige Voraussetzung für eine ausreichende Stabilität an. Nach unserer Erfahrung nimmt dadurch lediglich das Gewicht, nicht aber die Stabilität der Massageliege zu. Sie sollten mehr auf das angegeben Belastungsgewicht und die Seriosität des Anbieters achten, wenn eine Massageliege gewünscht ist, die länger als 2 Jahre hält.

Mobile Massageliege, klappbarAnzahl der Sektionen oder Zonen

Viele Anbieter geben die Anzahl der Sektionen (bzw. Zonen) der Massageliege direkt an. Es handelt sich dabei um die Anzahl der einzelnen Polsterflächen.

Nicht alle Flächen lassen sich auch in der Höhe verstellen oder neigen. Achten Sie daher darauf, wie sich die Massageliege tatsächlich einstellen lässt.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massagestuhl für die mobile Massage

Ein Massagestuhl für die mobile Massage sollte folgende Eigenschaften aufweisen: Stabilität Geringes Gewicht Passende Tragetasche Leichter Auf- und Abbau Ölfeste Polster, leichte Reinigung Bequeme Sitzposition …

Lagerungshilfe für Komfort in diversen Körperlagen

Mit der Lagerungshilfe werden Behandlungen in diversen Körperlagen für Patient und Masseur gleichermaßen angenehmer. Die verschiedenen Ausführungen bieten eine optimierte Positionierung für den Empfänger, weshalb …