Massagedruck: Intensität beim Massieren

Massagedruck
Der Massagedruck bezeichnet die Intensität bei einer Massage

Der Massagedruck ist die Intensität beim Massieren – ein starker Druck hat eine hohe Intensität, ein schwacher Druck eine niedrige Intensität.

Der zu verwendende Massagedruck ist abhängig von der Körperregion und dem Ziel der Massage. Häufig wird der Massagedruck währen einer Massage gesteigert, wobei die Massageart das maximale Niveau begrenzt.

Massagedruck und Massagearten

Je nach Massageart wird typischerweise mit einem anderen maximalen Massagedruck gearbeitet. Bei Wellness-Massagen, die der Entspannung dienen, wird mit einem deutlich geringeren Druck gearbeitet als bei Sportmassagen oder klassischen Massagen. Denn letztere dienen vor allem der Lockerung der Muskulatur und dem Lösen von schwereren Verspannungen.

Verschlagwortet mit

Beitrag weiterempfehlen

MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge