Knierolle zur Lagerung von Massagegästen

Knierolle Vollrolle
Knierolle, Vollrolle in schwarz mit Schlaufe

Eine Knierolle ist ein zylinderförmiges Polster, das zur Lagerung von Massagegästen verwendet wird. Ziel ist eine bequeme Liegeposition für die Klienten und optimale Arbeitspositon für den Masseur zu erreichen.

In Rückenlage wird die Knierolle, wie der Name schon andeutet, unter die Knie gelegt. Dadurch soll die Wirbelsäule entlastet werden. Diese und die weiteren Verwendungsmöglichkeiten machen die Knierolle zu einem wertvollen Massagezubehör für Klient und Masseur.

Knierolle zur Lagerung eines Klienten im Video

Die Knierolle entlastet die Wirbelsäule

Wenn der Mensch ausgestreckt und gerade auf dem Rücken liegt, trägt die Wirbelsäule das Körpergewicht überwiegend mit dem Kreuzbein und dem mittleren Teil der Brustwirbelsäule. Liegt der Rücken dabei auf einem relativ festen Untergrund (z. B. auf einer Massageliege), wird dies häufig als unbequem empfunden. Bei vielen Menschen bildet sich bei ein Holkreuz, was sich auf die Dauer unangenehm anfühlt.

Durch die Knierolle werden die Knie leicht angewinkelt und ermöglichen ein Aufliegen der gesamten Wirbelsäule. Dadurch wird der gesamte Rücken gleichermaßen belastet, was von vielen Menschen als angenehmer empfunden wird und auch der Wirbelsäule gut tut.

Die Knierolle sorgt für eine effektive Massage

Die Knierolle ermöglicht es dem Massagegast, schnell in eine bequeme Liegeposition zu gelangen. Je entspannter sich der Patient fühlt und je entspannter auch seine Muskulatur ist, desto mehr Nutzen hat die Massage für ihn. Dadurch sorgt die Knierolle für eine effektivere Massage.

Gerade ältere Menschen oder Menschen mit Rückenproblemen wissen die entlastende Wirkung einer Knierolle sehr zu schätzen.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten der Knierolle

Knierolle, Lagerungsrolle
Eine Knierolle, Lagerungsrollte unter den Füßen zur Entlastung der Knie

In Rückenlage kann die Knierolle, neben der Entlastung der Wirbelsäule durch Unterlegen im Kniebereich, als Kopfstütze bzw. Nackenrolle verwendet werden.

In Bauchlage wird die Knierolle unter die Füße geschoben, um den Auflagedruck der Knie zu mindern und diese damit zu schonen. Außerdem sind dadurch die Füße leicht erhöht gelagert und können so besser massiert werden. In dieser Position kann der Masseur die Füße bequem umgreifen und unbehindert bearbeiten.

Im Kosmetikbereich findet die Knierolle ebenfalls für eine bequeme Liegeposition häufigen Gebrauch. Sie kann während der Maniküre, Pediküre oder Gesichtsbehandlung für mehr Entspannung und Wohlbefinden sorgen.

Knierolle | Massage-Expert Shop

Im Sitzen kann die Knierolle als Lendenstütze oder Nackenrolle verwendet werden. Insofernt ist sie auch für den Masseur selbst oder im privaten Bereich eine willkommene Lagerungshilfe.

Weitere Verwendungsmöglichkeiten der Knierolle finden sich im Sport- und Fittnessbereich sowie bei der Meditation.

Alternative Hausmittel

Wem die Anschaffung einer Knierolle bzw. von Lagerungsmaterial zu teuer ist, der kann sich mit Handtüchern und großen Saunatüchern behelfen. Diese werden zusammen gerollt und so als selbstgemachte Knierolle verwendet. Insbesondere für den Nackenbereich, der gewöhnlich nicht so hoch gestützt wird, ist dies eine gute Alternative. Problematisch sind Baumwollprodukte im Hinblick auf die hohen Reinigungskosten, denn nach jeder Ölmassage müssen diese intensiv gewaschen werden.

Zusammenfassung

Bei allen Verwendungsmöglichkeiten der Knierolle geht es immer um eine angenehme Sitz- oder Liegeposition bzw. um eine stützende Funktion. Bei Massagen kann die Knierolle zu mehr Entspannung und einer effektiveren Behandlung beitragen.

Beitrag weiterempfehlen

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massageschaum für entspannende Momente

Im Anschluss an einen hektischen Tag im Job gibt es für viele nichts Schöneres, als sich mit einer wohltuenden Massage verwöhnen zu lassen. Idealerweise geht …