Massagestuhl für die mobile Massage

Massagestuhl für die mobile Massage
Ein Mann wird auf einem Massagestuhl für die mobile Massage massiert

Ein Massagestuhl für die mobile Massage sollte folgende Eigenschaften aufweisen:

  • Stabilität
  • Geringes Gewicht
  • Passende Tragetasche
  • Leichter Auf- und Abbau
  • Ölfeste Polster, leichte Reinigung
  • Bequeme Sitzposition für den Gast
  • Optimale Einstellmöglichkeiten für den Masseur

Statische und dynamische Stabilität

Massagestuhl für die mobile Massage in schwarzDie statische Stabilität gibt an, wie viel Gewicht ohne Bewegung auf dem Massagestuhl lasten kann. Die dynamische Stabilität ist geringer, weil durch die Bewegung weiteres Gewicht hinzukommt. Da die Dynamik nicht auf einfache Art eindeutig beschrieben werden kann, wird häufig die statische Stabilität angegeben.

Die statische Stabilität solte bei Massagestühlen ca. 250 kg betragen. Dieses Belastungsgewicht eignet sich für nahezu jeden Massagegast und bietet genügend Spielraum für die zusätzliche Belastung bei Bewegungen.

Tragetasche passend zum Massagestuhl

Tragetasche eines Massagestuhls für die mobile Massage
Tragetasche eines Massagestuhls für die mobile Massage

Der Transport geht deutlich leichter vonstatten, wenn der Massagestuhl mithilfe eines Gurtes über der Schulter getragen kann. Besorgen Sie sich also bitte eine passende Tragetasche mit Schultergurt. Das Massagezubehör wie Massageöl und Handtücher können darin gleich mit transportiert werden.

Die Tragetasche schützt den Massagestuhl vor Kratzern und Verunreinigungen – ist also auch deshalb zu empfehlen.

Geringes Gewicht des Massagestuhls

Die Stabilität steht an erster Stelle, dennoch sollte der Komfort für den Therapeuten eine Rolle spielen.

Massagestuhl | Massage-Expert Shop

Ein voller Wassereimer wiegt etwa 10 kg. Diesen über eine Treppe in den 2. oder 3. Stock zu transportieren, verlangt dem Masseur einiges ab. Viel mehr als 10 kg sollte der Massagestuhl also nicht wiegen.

Leichter und schneller Auf- und Abbau

Klappbarer Massagestuhl für die mobile Massage
Massagestuhl für die mobile Massage in eingeklapptem Zustand

Beim Massagegast angekommen soll es möglichst schnell losgehen mit der Massage – denn Zeit ist Geld und der Kunde möchte nicht warten.

Für den Transport war der Massagestuhl eingeklappt worden, um Platz zu sparen. Nun sollte er mit 2-3 Handgriffen aufgebaut sein. Es sollte nicht länger als 30 Sekunden dauern, den Massagestuhl aus der Tasche zu nehmen und einstellbereit aufzubauen.

Ölfeste und leicht zu reinigende Polster

Unvermeidlich werden Massageöl, Massagecreme, Reinigungs- und Desinfektionsmittel die Polster des Massagestuhls gelangen. Diese Mittel sollten nicht zu spröden Rissen in der Polsterung führen.

Bei qualitativ gutne Massagestühlen hat sich inzwischen PU (Polyurethan) gegenüber PVC durchgesetzt. Das sind Kunststoffe, die aus Polyadditionsreaktionen entstehen und eine hohe Verschleißfestigkeit aufweisen.

Bequeme Sitzposition für den Gast

Der Massagegast soll sich gut fühlen und entspannen können. Das ist nur mit einer bequemen Sitzposition möglich: die Körperhaltung ist natürlich, die Muskeln können entspannen.

Wichtig sind vor allem folgende Bereiche:

Massagestuhl für die mobile Massage - Einstellmöglichkeiten
Einstellmöglichkeiten eines Massagestuhls für die mobile Massage

Sitzhöhe: Die Sitzhöhe sollte zuerst angepasst werden. Die Beine stehen möglichst im rechten Winkel auf dem Boden. So verteilt sich die Last gleichmäßig.

Brustpolster: Das Brustpolster wird nach der Sitzhöhe entsprechend angepasst. Hier geht es vor allem um die Bequemlichkeit für den Massagegast.

Armablage: Die Arme werden auf einem Polster abgelegt. Fragen Sie den Massagegast nach einer angenehmen Position und fixieren Sie diese entsprechend. Die Armablage soll Freiraum in den Schultern und im Rücken schaffen.

Kopfstütze: Sehr wichtig ist die richtige Fixierung der Kopfstütze: Nacken und Rücken sollten dadurch entspannt und massierbar werden. Achten Sie auf die richtige Höhe und einen entsprechenden Einstellwinkel.

Optimale Einstellmöglichkeiten für den Masseur

Für den Masseur spielt insbesondere die Sitzhöhe des Massagegastes eine Rolle. Diese sollte schnell und leicht veränderbar sein – je nach Massagebereich.

Fragen Sie die Massagegast während der Massage, ob die Sitzposition noch angenehm ist. Die Sitzposition sollte durch den Masseur leicht anpassbar sein.

Unsere Empfehlung

Kaufen Sie einen Massagestuhl mit Schultergurt-Tragetasche. Der Stuhl sollte maximal ca. 10 kg wiegen und 250 kg statische Belastung aushalten. Wichtig sind Einstellmöglichkeiten für Sitzhöhe, Brustpolster, Armablage und Kopfstütze.

Beitrag weiterempfehlen

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Lagerungshilfe für Komfort in diversen Körperlagen

Mit der Lagerungshilfe werden Behandlungen in diversen Körperlagen für Patient und Masseur gleichermaßen angenehmer. Die verschiedenen Ausführungen bieten eine optimierte Positionierung für den Empfänger, weshalb …