Vierhändige Massage: Gleichmäßige und fließende Synchron-Massage

Vierhändige Massage: Fließende Synchron-Massage Die vierhändige Massage (auch Synchron-Massage) wird von zwei Therapeuten gleichzeitig gegeben.

Anwendung findet sie vor allem bei der ayurvedischen Ölmassage Abhyanga, die wahlweise von einem Therapeuten „zweihändig“ oder von zwei Therapeuten oder Therapeutinnen „vierhändig“ gegeben wird.

Abhyanga bedeutet „liebende Hände“ und vereinigt die Wirkung klassischer westlicher Massage mit den entschlackenden Eigenschaften medizinierter Öle.

Zuordnung und Wirkung

Die vierhändige Massage zählt zu den Snehana-Therapien. Snehana-Therapien gelten im Ayurveda als ölend und flüssigkeitsvermehrend. Sie geben dem Körpergewebe Weichheit und verleihen Feuchtigkeit. Angeblich wirkt die vierhändige Massage noch stärker Vata (nervös, ängstlich, ruhelos) reduzierend als die zweihändige Variante.

Prinzip

Ayurveda geht davon aus, dass bei Stress die beiden Gehirnhemisphären nicht ausbalanciert sind. Dies führt zu einem „switching“: der Körper entwickelt krank machende Bedürfnisse und Gewohnheiten, wie Ayurvedamassage mit vier HändenRauchen, Verlangen nach Kaffee, Süßigkeiten und Junkfood, Drogen und Alkohol.

Je synchroner, gleichmäßiger und fließender die Bewegungen der beiden Massierenden ist, umso schneller kommt der Patient in den Zustand des „minding“: Heraus aus dem linkshirnigen, rationalen Analysieren und hinein in einen Zustand des Vertrauens, des Geschehenlassens und der Glücksgefühle.

Auch unter den Tantramassagen findet sich eine vierhändige Variante.

Autor:

Ähnliche Beiträge

Thai-Massage: Druckbehandlung aus Asien

Die Thai-Massage ist eine druckhafte Behandlung des Körpers durch eine andere Person. Sie ist auch als Traditionelle Thaimassage oder Nuad Thai bekannt und zählt zu …

ASMR: Empfindung im Kopfbereich

ASMR steht für Autonomous Sensory Meridian Response und meint eine Empfindung im Kopfbereich, welche durch spezielle Geräusche ausgelöst werden kann. Die Bezeichnung wurde in der …