Therapiestuhl: Sitzgelegenheit für Klienten bei einer Behandlung

Therapiestuhl für die mobile Behandlung
Ein Mann wird auf einem Therapiestuhl behandelt

Ein Therapiestuhl bezeichnet die Sitzgelegenheit für den Klient bzw. Patient während einer therapeutischen Behandlung. Der Therapiestuhl bringt den Klient in eine bequeme Sitzposition und ermöglicht gleichzeitig ein optimales Behandeln durch den Therapeuten.

Alternativ wird der Therapiestuhl als Massagestuhl bezeichnet – je nach Verwendung.

Einsatzbereiche für den Therapiestuhl

Therapiestuhl in schwarz
Therapiestuhl in schwarz. Der abgebildete Therapiestuhl lässt sich auch als Massagestuhl verwenden und eignet sich für die mobile Massage

Ein Therapiestuhl wird für stationäre und je nach Mobilität auch für mobile Behandlungen eingesetzt.

Obwohl die Sitzposition für eine Massage des Schulter-Nackenbereichs prädestiniert ist, sind auch Hand- und Armmassagen möglich. Die hohe Standfestigkeit und Stabilität des Therapiestuhls ermöglichen ferner aktive Bewegungsübungen der klassischen Krankengymnastik. Weitere Einsatzmöglichkeiten finden sich in der Ergotherapie, der Osteopathie, bei der Akupunktur sowie bei chiropraktischen Anwendungen.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Klangspiel: Sammelbegriff für diverse Musikinstrumente

Klangspiel ist ein Sammelbegriff für diverse Musikinstrumente. So werden z. B. Kugelklangspiele, Windspiele, Klangschalen, Trommeln und Perkussionsinstrumente mit Schlagflächen aus Holzmaterialien jeweils als Klangspiel bezeichnet. …