Rückenmassage-Griffe: Bewegungen der Hände am hinteren Rumpf

Rückenmassage-Griffe
Rückenmassage-Griffe bei einer Frau

Als Rückenmassage-Griffe werden bestimmte Bewegungen der Hände bei einer Stimulation des hinteren Rumpfes bezeichnet. Diese können diverse Wirkeigenschaften auf das Gewebe ausüben und unterschiedlich ausgeführt werden.

Im Gegensatz zu Massagegriffen für das Gesicht oder beispielsweise den Bauch sind Rückenmassage-Griffe meist etwas fester, intensiver und großflächiger.

Massageöl für die Rückenmassage | Massage-Expert Shop

Zu den bekannten Rückenmassage-Griffen gehören vor allem die Massagegriffe der Klassischen Massage. Doch auch Griffe anderer Massagen sind für den Rücken geeignet oder lassen sich dort anwenden.

Klassische Massagegriffe als Rückenmassage-Griffe

Bauchlage
Frau in Bauchlage

Die Klassische Massage (auch Schwedische Massage) verwendet fünf verschiedene Massagegriffe, die häufig für den Rücken genutzt werden. Sie können anregend (tonisierend) oder beruhigend (sedierend) wirken. (1)

Reibung

Die Reibung wird auch Friktion genannt und meist lokal bei schmerzendem Gewebe eingesetzt. Dieser Rückenmassage-Griff wird mit druckvollen und kreisenden Bewegungen durchgeführt. Dazu verwendet der Masseur vor allem seine Fingerkuppen.

Knetung

Dieser Rückenmassage-Griff wird auch Petrissage genannt und zeichnet sich durch seine intensiv durchblutungsfördernden Eigenschaften aus. Es können nur die Fingerspitzen oder auch die Handflächen eingesetzt werden. Der Masseur dehnt, drückt und verwindet dabei das Muskelgewebe.

Klopfung

Bei der Klopfung oder auch Tapotement wird der Rücken mit schlagenden Bewegungen der gewölbten Handfläche oder der Handkante bearbeitet. Diese Schlagbewegungen können die Muskulatur anregen und werden vor allem quer zum Muskel durchgeführt.

Streichung

Streichung
Streichung am Rücken

Dieser Rückenmassage-Griff ist auch als Effleurage bekannt und hat vor allem beruhigende Auswirkungen auf das Gewebe und den Massageempfänger. Mit langen und gleichmäßigen Bewegungen der ganzen Handfläche wird der gesamte Rücken abgefahren und auf die Massage vorbreitet.

Erschütterung

Die Erschütterung wird auch Vibration genannt und zur Entspannung des Gewebes eingesetzt. Mit ganzer Handfläche wird das Gewebe sanft bis stark durchgeschüttelt und dadurch gelockert.

Verwendung

Rückenverspannung
Rückenverspannung bei einer Frau

Rückenmassage-Griffe werden für verschiedene Formen der Rückenmassage genutzt.

Sie können helfen Verspannungen zu lösen oder die Durchblutung anzuregen. Je nach Griff dienen sie aber auch lediglich dem Wohlbefinden und der Entspannung.

Einige Rückenmassage-Griffe werden zudem mit duftendem Massageöl durchgeführt. Bei Griffen wie der Knetung kann Massageöl die Haut jedoch zu gleitfähig machen und die Massage erschweren.


Quellenverzeichnis

  1. Muschinsky, Bernd (1984): Massagelehre in Theorie und Praxis, 1. Aufl., Stuttgart, Gustav Fischer Verlag, S. 45ff.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge