Ölmassage: Diverse Massagearten mit erwärmten Massageöl

Ölmassage
Ölmassage mit vier Händen während eine Abhyanga

Als Ölmassage wird eine Stimulation der Haut und Muskeln mit Hilfe einer wasserabweisenden Flüssigkeit bezeichnet. Die Ölmassage wird zumeist mit den Händen und herkömmlichem Massageöl durchgeführt. Aufgrund der relativ hohen Ölmenge wird häufig mit speziellen Ayurveda-Massageliegen und ölabweisenden Vliesbezügen gearbeitet.

Es werden diverse Massageformen unterschieden. Die Ölmassage ist vor allem in Form einer Abhyanga (aus dem Ayurveda) und einer Erotikmassage bekannt. Sie kann als Partnermassage und in einem gewissen Rahmen auch als Selbstmassage durchgeführt werden.

Vereinfachend ist jede Massageform eine Ölmassage, bei der (relativ viel) Massageöl verwendet wird.

Massageöl für die Ölmassage | Massage-Expert Shop

Die Wirkung der Ölmassage kann unterschiedlich sein: die streichenden und knetenden Handbewegungen können die Durchblutung steigern, Stress abbauen und Muskeln lockern. (1)

Wirkung der Ölmassage

Die Wirkung einer Ölmassage bezieht sich in der Regel auf die direkte mechanische Stimulation der Haut und Muskeln, sowie auf die möglichen Wirkstoffe im Massageöl.

Die Massage kann im Allgemeinen folgende direkte Wirkungen haben (1):

  • Schmerz lindern
  • Blutdruck senken
  • Stress reduzieren
  • Durchblutung fördern
  • Verspannungen lösen

Die angewendeten Massageöle können aufgrund der enthaltenen ätherischen Öle außerdem zum Beispiel auch immunstärkende und antibakterielle, antivirale oder auch antimykotische Wirkeigenschaften haben. (2)

Weitere Wirkungen hängen direkt von der verwendeten Massageart ab.

Vielfalt der Ölmassagen

Kräuterstempelmassage, Pinda Sveda
Kräuterstempelmassage bzw. Pinda Sveda mit zwei Kräuterstempeln und vier Händen auf dem Rücken einer Person

Eine Ölmassage kommt in vielen verschiedenen Massagearten und -techniken zum Einsatz. Die Verwendung von Öl zeichnet gerade viele Wellness-Massagen aus, weil es besonders entspannende streichende Bewegungen unterstützt. Bei der Kräuterstempelmassage ist ein Gleiten ohne Verwendung von viel Massageöl (häufig Sesamöl) kaum möglich, weil die Kräuterstempel viel Flüssigkeit aufsaugen.

Grundlegend kann die Ölmassage als Ganzkörpermassage oder als Teilmassage, wie etwa eine Gesichtsmassage, durchgeführt werden.

Massagen, bei denen besonders viel Massageöl eingesetzt wird, sind die

Massageöl für die Ölmassage | Massage-Expert Shop

Die Ölmassage ist außerdem bei Erotikmassagen wie der

bekannt und beliebt.

Durchführung

Massageöl in Karaffe
Massageöl in einer Karaffe wird auf den Rücken einer Person gegeben

Die Durchführung der Ölmassage kann sich je nach Massagetechnik unterscheiden. In vielen Fällen wird jedoch mit erwärmtem Massageöl und einer ölabweisenden Unterlage (oder auch Massageliege) gearbeitet. Das Öl kann im Wasserbad auf etwa 30 Grad erhitzt werden. Dadurch lässt es sich etwas besser verteilen und kann auch intensiver in die Haut einwirken.

Nachdem der Masseur das Öl gleichmäßig über der Haut verteilt hat, kann die Ölmassage mit knetenden, streichenden, klopfenden und drückenden Handbewegungen durchgeführt werden.

Üblicherweise zieht das Öl am Ende noch einen Moment ein, ehe sich der Massageempfänger bei Bedarf abduscht.


Quellenverzeichnis

  1. Wikipedia.org: Massage, abgerufen am 21. November 2012.
  2. Gerti samel, Barbara Krähmer (2001): Heilende Energie der ätherischen Öle, 1. Aufl., München, Ludwig, S. 10-11.
MZ

Autor:

Ähnliche Beiträge

Mukabhyanga: Ayurvedische Massage des Gesichts

Als Mukabhyanga wird eine Massage des Gesichts nach ayurvedischer Art bezeichnet. Mit speziellen Ölen und Aromazusätzen werden dabei streichende und kreisende Bewegungen auf der Haut …