Marmapunktmassage: Punktuelle Stimulation mit Kräuterölen im Ayurveda

Marmapunktmassage
Marmapunktmassage am Kopf einer Frau

Die Marmapunktmassage ist eine punktuelle Stimulation der Haut mit speziellen Kräuterölen. Sie zählt als eigenständige Therapieform des Ayurveda und behandelt Energiebahnen (Nadis) und sensible Körperpunkte (Marmas).

Das Sanskritwort Marma bedeutet etwa verletzlicher oder tödlicher Punkt. Andere Bezeichnungen für die Marmapunktmassage sind zudem Marma Chikitsa oder Vitalpunktmassage.

Der Masseur bearbeitet bei dieser Ayurvedamassage mit verschiedenen Kräuterölen nur die jeweiligen Marmapunkte. Intuition und Erfahrung lassen den Masseur dabei die Blockaden im Gewebe erkennen.

Kräuteröl für die Marmapunktmassage | Massage-Expert Shop

Das ganzheitliche Therapiekonzept der Marmapunktmassage kann bei Beschwerden wie Gelenkschmerzen, Bandscheibenvorfälle oder Verspannungen helfen. (1)

Unterschied zu anderen Ayurvedamassagen

Abhyanga
Die Abhyanga ist eine ayurvedische Ganzkörpermassage mit reichlich Öl.

Die Marmapunktmassage gilt nach dem Ayurveda viel mehr als eigenständige Therapieform denn als Massage. Zwar wird auch mit Massageöl massiert, doch der Einflussbereich ist viel umfassender.

Typisch für Ayurvedamassagen, wie die Abhyanga, sind lange und gleichmäßige Streichungen mit reichlich warmem Kräuteröl. Dadurch sollen Gewebe und innere Organe genährt werden.

Eine Marmapunktmassage orientiert sich hingegen am Nadi-System und den Marmas. Dadurch kann die Massage auf viele Körperfunktionen Einfluss nehmen.

Bei den Nadis handelt es sich um Energiebahnen, die durch den Körper verlaufen. Die Marmas sind wiederum sensible Punkte an Körperstellen, wo sich Sehnen, Muskeln, Knochen und Nervenbahnen treffen. In gewisser Weise ähnelt das Marma-Nadi-System dem Meridiansystem der TCM.

Wirkung

Die Marmapunktmassage hat ihren Wirkungsbereich vor allem bei Beschwerden des Bewegungsapparates. Blockaden und Schmerzen können mit dieser Massage gelindert werden. So kann die Marmapunktmassage bei Beschwerden wie

  • Lähmungen

    Verspannung im Gesicht
    Eine Verspannung zeigt sich hier im Gesichtsausdruck eines Mannes
  • Gelenkschmerzen
  • Ischiasbeschwerden
  • Muskelverspannungen
  • Bandscheibenvorfällen

helfen. (1)

Des Weiteren kann sie positiven Einfluss bei

  • Kopfschmerzen
  • Zähneknirschen
  • Erschöpfung und Stress
  • Reinigung und Entschlackung

nehmen. (1)

Massageprinzip

Marmapunkte Fuß
Marmapunkte am Fuß

Der Marmapunktmassage geht idealerweise eine erwärmende und lockernde Ölmassage voraus. Anschließend werden die Marmapunkte einzeln mit jeweils passenden Ayurveda-Ölen massiert.

Bei der Massage setzt der Masseur seine Sensibilität ein, um gestörte Marmas zu sehen und zu ertasten. Diese werden dann mit individuellem Druck gekreist, gedrückt oder gerieben. So kann die Massage nur mit einem Finger oder mit ganzer Handfläche erfolgen.

DVD-Anleitung Marmapunktmassage | Massage-Expert Shop

Dem Masseur stehen 107 Marmas zur Verfügung, die jeweils auf unterschiedliche Weise behandelt werden. So können auch Ghee, Kräuterpulver oder Eis zur Behandlung genutzt werden.

Kontraindikationen

Eine Marmapunktmassage wird unter anderem gewöhnlich nicht durchgeführt bei

  • Entzündungen und Fieber
  • akute Bandscheibenvorfälle
  • Erkrankungen der Halswirbelsäule (1)

Eine eingeschränkte Massage kann hingegen bei

  • Wunden
  • Menstruation
  • Krampfadern
  • Schwangerschaft

durchgeführt werden. (1)


Quellenverzeichnis

  1. Neuhäusser, Natalie (2006): Ayurvedische Massagen – Handbuch der Öl- und Massageanwendungen des Ayurveda, Lumière Verlag, Waiblingen, S. 180ff.
MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Druckmassage: Hautstimulation durch Pressen

Eine Druckmassage ist eine Stimulation der Haut durch Pressen. Dabei wird das Gewebe überwiegend durch Finger- oder Handflächendruck behandelt. Diverse Massagen nutzen diese Massagetechnik. Druckmassagen …