Klöppel: Stab der Klanginstrumente in Schwingung versetzt

Peter-Hess-Filzschlaegel-weicher-Filzkopf-Durchmesser-45-cm
Peter-Hess-Filzschlaegel-weicher-Filzkopf-Durchmesser-45-cm

Ein Klöppel ist ein Stab aus Holz oder Plastik, der an einem Ende mit zumeist Filz bezogen ist. Er dient dazu Klanginstrumente in Schwingung zu versetzten. Dadurch werden Töne erzeugt.

Weitere Bezeichnungen für den Klöppel sind Schlägel oder auch Schlegel.

Funktionsweise

KlangschalenMit dem Klöppel werden Klangschalen, Gongs, Zimbeln und weitere Klanginstrumente angeschlagen oder gerieben. Dadurch werden die Klanginstrumente in Schwingung versetzt – es entstehen Klänge.

Klanginstrumente wie Klangschalen werden zumeist horizontal mit dem Klöppel angeschlagen. Je kräftiger der Aufprall des Klöppels auf dem Klanginstrument ist, desto lauter erklingt der Ton.

Eine weitere Möglichkeit Klänge zu erzeugen, ist das Reiben der Klanginstrumente mit dem Schlägel. Klangschalen werde oft für diese Methode verwendet. Dabei wird der Schlägel vertikal gehalten. Gleichmäßig wird in kreisenden Bewegungen der Rand der Klangschale gerieben. Dadurch gibt die Klangschale einen Ton ab, der mit Zunahme des Reibens und intensiver wird.

Material

Filzmaterial eines mittelharten FilzschlägelsDer Klöppel ist aus Holz oder Plastik gefertigt. Er kann an einer Seite einen Bezug aus Stoff, Filz, Gummi oder Leder aufweisen. Meistens wird ein Filzbezug verwendet. Manche Klöppel bestehen nur aus Holz, ohne Bezug.

Das Material ist maßgeblich für die Lautstärke des Klirrens der Klangschale oder eines anderen Klanginstrumentes verantwortlich. Wird die Klangschale mit einem Klöppel aus Leder angeschlagen, so ertönt der Klang härter als beim Anschlagen mit einem weichen Filzbezug.

Beim Reiben der Klangschale werden meistens Klöppel ohne Bezug genutzt, z. B. solche die nur aus Holz bestehen. Dadurch ist der Reibeeffekt höher und das Klanginstrument gibt einen intensiveren Ton ab.

Klöppel und Schlägel | Massage-Expert Shop

Die Lautstärke des Klangs und die Härte des Anschlags des Klanginstrumentes kann demnach mithilfe des Klöppels variiert werden.

Größe

Klangschalen, Kissen und Schlägel auf dem BodenDer Holz- oder Plastikstab ist zwischen 10 und 30 cm lang. Dies gewährt eine sichere Haltung des Klöppels mit einer Hand. Große Klöppel, z. B. solche für einen Gong, verfügen über ausreichend Platz für zwei Hände. Der Bezug (auch Filzkopf genannt) hat einen Durchmesser von 2 bis 7 cm.

Die Größe des Klöppels wird in Abhängigkeit zur Größe des Klanginstrumentes gewählt. So wird ein Gong mit einem großen Klöppel angeschlagen, während für eine Zimbel ein kleiner Klöppel ausreichend ist.

Es gibt Klöppel, die an beiden Enden einen Bezug haben, der unterschiedlich groß ist. Auf diese Weise kann ein Klöppel für unterschiedlich große Klanginstrumente ausreichend sein.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Vakuum-Massage: Gewebestimulation mit Unterdruck

Eine Vakuum-Massage ist eine Stimulation des Gewebes mit Hilfe von Unterdruckbildung. Die Bezeichnung kann dabei als Oberbegriff für verschiedene Massagen mit Unterdruck verstanden werden. Eine …