Entspannungsmassage: sanfte Ganzkörpermassage zur Erholung

Entspannungsmassage
Entspannungsmassage – eine Frau mit sichtlich entspanntem Gesicht, davor eine Klangschale und einige Hot Stones

Die Entspannungsmassage ist eine sanfte Ganzkörpermassage zur Erholung des Körpers und Geistes sowie zum Abbau von Stress. Dabei sind die körperliche Entspannung und das Erleben von Gelassenheit, Zufriedenheit und Wohlbefinden eng miteinander verbunden.

Teilweise besteht bei einer Entspannungsmassage das Ziel, bestimmte Muskeln oder Muskelgruppen zu lockern, um Verspannungen zu lösen.

Massageformen der Entspannungsmassage

Die folgende Aufzählung gibt einen Überblick zu den den Massageformen der Entspannungsmassage:

All diese Massageformen gehören gleichzeitig in den Bereich der Wellness-Massage. Es handelt sich um Methoden, bei denen überwiegend streichende Berührungen zum Einsatz kommen.

Entspannungsmassage und Ambiente

Korb mit Hot Stones und KerzeDie Ziele der Entspannungsmassage – Erholung des Körpers und Geistes sowie der Abbau von Stress – können mit einem entsprechend hergerichteten Ambiente besser erreicht werden.

Im Rahmen der Massagevorbereitung wird die Zimmertemperatur auf mindestens 23 °C gebracht, gedämpftes Licht eingerichtet und für wohlriechende Düfte sowie Entspannungsmusik gesorgt.

Entspannungsmassage und Liegeposition

Wellness-Massage im NackenNeben dem Ambiente ist eine bequeme Liegeposition eine wesentliche Erfolgskomponente für eine effektive Entspannungsmassage. Professionelle Therapeuten verwenden stationäre oder mobile Massageliegen mit entsprechenden Einstellmöglichkeiten und Ablagegelegenheiten für Kopf, Arme und Beine.

Zur Ergänzung und weiteren Optimierung der Liegeposition werden Lagerungshilfen wie Knierollen, Halbrollen und Keile verwendet.

In Kombination aus Massageliege und Lagerungshilfen können unterschiedliche Körperbereiche stets in bequemer Liegeposition massiert werden.

Entspannungsmassage und Wärme

Hot Stone Massage
Hot Stone Massage am Rücken

Die Wirkung einer Entspannungsmassage kann durch die Kombination mit Wärme erhöht werden: die Muskeln werden gelockert und der Körper wird nicht durch sonst notwendige Schutzmaßnahmen (z. B. Gänsehaut) gestresst.

Grundvoraussetzung für die Kombination ist eine warme Umgebungstemperatur und dass nicht massierte Bereiche warm zugedeckt werden (z. B. mit einer Klima-Wärmedecke).

Um während der Massage Wärme zuzufügen, werden sogenannte Wärmeunterbetten auf der Massageliege platziert. Diese versorgen den Massagegast mit ca. 50 bis 100 Watt Leistung mit externer Wärme.

Eine andere Möglichkeit ist es, die Massagehilfsmittel zu erwärmen. Massageformen wie die Hot Stone Massage und Kräuterstempelmassage arbeiten mit heißen Steinen bzw. Kräuterstempeln. So wird bei jeder Berührung Wärme hinzugefügt und die Entspannungsmassage effektiver gestaltet. Solche Massageformen werden als Wärmebehandlungen bezeichnet.

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Akupressur-Massage: Druckstimulation nach TCM

Die Akupressur-Massage ist eine Behandlung des Körpers mit Druckstimulation nach den Prinzipien der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM). Die Bezeichnung gilt teilweise für eine eigenständige Massage …