Emulgator: Hilfsstoff zum Mischen von Substanzen

Der Emulgator ist ein Hilfsstoff zur Vermengung und Stabilisierung von flüssigen und festen Substanzen. Damit ermöglichst der Emulgator das Mischen zweier sonst nicht mischbarer Substanzen zu einem fein verteilten Gemisch. Dieses Gemisch wird als Emulsion bezeichnet. Beispielsweise lassen sich Öl und Wasser mihilfe eines Emulgators mischen.

Emulgatoren werden häufig auch als Tenside bezeichnet. Sie haben eine breite Anwendung in folgenden Bereichen: Pharmazie, Lebensmitteltechnologie als Lebensmittelzusatzstoffe, Ölindustrie, im Haushalt (in Reinigungsmitteln und Wasserlacken), in der Kosmetik und zahlreichen großindustriellen Anwendungen. (1)

In der Kosmetik wird häufig Jojobaöl als Emulgator zur Herstellung von Cremes verwendet.


Quellenverzeichnis

  1. Thieme Chemistry (Hrsg.): RÖMPP Online, Version 3.3, Georg Thieme Verlag KG, Stuttgart 2008.

Verschlagwortet mit

Beitrag weiterempfehlen

MH

Autor:

Ähnliche Beiträge

Massagemusik: eine Massage begleitende Klänge

Massagemusik bezeichnet Klänge, die eine Massage begleiten. Mit Hilfe der Massagemusik soll der Massagegast schneller und tiefer entspannen können. Daher wird häufig auch von Entspannungsmusik …